Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX+0,06 % EUR/USD+0,20 % Gold-0,33 % Öl (Brent)0,00 %

Inditex – weiterhin gut gekleidet

Gastautor: Daniel Saurenz
02.09.2016, 07:00  |  685   |   |   

Börse_Bull&BearDer spanische Textilriese Inditex zählt mit weltweit mehr als 100 Tochtergesellschaften zu den größten Textilunternehmen der Welt. Die Produktionsbetriebe, die Logistikzentren und die Vertriebseinrichtungen befinden sich alle in Spanien. Als Mutterunternehmen von bekannten Marken wie Zara, Pull & Bear und Massimo Dutti vertreibt man Kleidung weltweit in über 7.000 Geschäften, sowie online in 25 Ländern. Seit einem Jahr pendelt die Aktie eher seitwärts…

Im ersten Quartal 2016 konnte Inditex seinen Umsatz, im Vergleich zum Vorjahr, um 12 Prozent steigern, sowie die Eröffnung von neuen Läden und den Launch von weiteren Onlineplattformen auf den Weg bringen. Ungefähr dreiviertel der Steigerung sind auf den Erfolg der Marke Zara zurückzuführen.

In den ersten drei Monaten, des Jahres 2016, legte der Gewinn des Konzerns um sechs Prozent auf 554 Millionen Euro zu. Auch gegenüber dem Hauptkonkurrenten H&M konnten sich die Spanier besser stellen: Während die Schweden im Mai auf einen Umsatzanstieg von neun Prozent kamen, schaffte Inditex ein Erlösplus ohne Wechselkurseffekte von 15 Prozent.

Hier finden Sie das aktuelle Webinar von Franz-Georg in der Aufzeichnung…

Inditex auf fünf Jahre

Inditex auf fünf Jahre

Wer sich für Inditex und die enorme Wachstumsstory begeistern kann, sollte einen Blick auf die Protect Express Anleihe (VN3FKA )  auf Inditex werfen. Der jährliche Kupon von 4,5 Prozent wird in jedem Fall gezahlt. Bis 2018 gilt es einen Puffer von 70 Prozent einzuhalten. Weitere Informationen hier.

Eine Alternative ist ein Discountzertifikat, etwa die WKN UW1LJF, das bis März 2017 läuft. Renditechancen bei acht, der Discount macht neun Prozent aus. Hier übrigens ein Volatilitätsüberblick, ein nicht ganz unerheblicher Faktor bei Discountern.

Zuletzt setzte man bei Inditex vor allem auf eine Expansion im Online-Geschäft, um dem „neuen” Trend in der Modebranche zu folgen. Es sei das Ziel in diesem Jahr das komplette Markenspektrum in allen europäischen Ländern online zu vertreiben.

Negativ beeinflussen dürfte die Spaniern allerdings das britische Brexit-Votum: Nach dem Votum haben es die europäischen Modehändler mit einem rückläufigen Markt in Großbritannien und einem schwachem Wachstumsumfeld auf dem Kontinent zu tun, schrieb ein Analyst der britischen Investmentbank Barclays.

Des Weiteren könnten Inditex die negativen Währungseffekte zu schaffen machen. Allerdings hat sich das Umsatzgewicht von Europa zugunsten einer breiteren Aufstellung deutlich reduziert, sodass Inditex, laut eines Analysten von Jefferies, weitaus weniger als die Konkurrenz unter der US-Dollar-Stärke leiden werde.

Quelle: Vontobel, eigene Recherche



Verpassen Sie keine Nachrichten von Daniel Saurenz

Der ehemalige FTD-Redakteur und Börse Online-Urgestein Daniel Saurenz hat zusammen mit Benjamin Feingold das Investmentportal „Feingold Research“ gegründet. Dort präsentieren die beiden Börsianer und Journalisten ihre Markteinschätzungen, Perspektiven und Strategien samt Produktempfehlungen. Im strategischen Musterdepot werden die eigenen Ideen mit cleveren und meist etwas „anderen“ Produkten umgesetzt und für alle Leser und aktiven Anleger verständlich erläutert. Weitere Informationen: Feingold Research.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Inditex – weiterhin gut gekleidet

Der spanische Textilriese Inditex zählt mit weltweit mehr als 100 Tochtergesellschaften zu den größten Textilunternehmen der Welt. Die Produktionsbetriebe, die Logistikzentren und die Vertriebseinrichtungen befinden sich alle in Spanien. Als …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel