Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX-2,20 % EUR/USD-0,05 % Gold+0,05 % Öl (Brent)+3,12 %

Rocket Internet Kein grüner Zweig in Sicht

02.09.2016, 09:23  |  320   |   |   

Wenn doch bloß auch Anleger die Zukunft für Rocket Internet (WKN: A12UKK / ISIN: DE000A12UKK6) so optimistisch einschätzen würden wie CEO Oliver Samwer. Stattdessen bescherten sie der Rocket-Aktie am Freitagvormittag satte Kursverluste von fast 10 Prozent.

Was war passiert? Die Startup-Schmiede musste im ersten Halbjahr 2016 einen Verlust in Höhe von 617 Mio. Euro einfahren. Schuld daran waren insbesondere Wertberichtigungen bei einigen Firmen im Bereich Mode, vor allem bei der Global Fashion Group. Diese konzentriert sich auf den Online-Modehandel in aufstrebenden Schwellenländern. Angesichts der Geschwindigkeit, mit der Rocket Internet weiterhin Geld verbrennt, war es für Investoren nur ein schwacher Trost, dass das Ziel bekräftigt wurde, bis Ende 2017 drei Beteiligungen operativ in die Profitabilität zu überführen.

Rocket-Internet-Chart: finanztreff.de

Rocket-Internet-Chart: finanztreff.de

Rocket Internet hat wieder einmal gezeigt, dass man als Investoren starke Nerven mitbringen sollte, wenn man sein Geld in die Startup-Schmiede stecken möchte. Der Bereich E-Commerce und die Fokussierung auf die stark wachsenden Emerging Markets halten große Renditechancen bereit, die Risiken sind jedoch weiterhin nicht ganz zu überblicken.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Rocket Internet

Themen: Invest, Geld, Internet


Verpassen Sie keine Nachrichten von Die Börsenblogger

Christoph Scherbaum M.A. und Diplom-Betriebswirt Marc Schmidt sind die Gründer von dieboersenblogger.de. Der Social-Börsenblog wurde Ende 2008 im Zeichen der Finanzkrise von den zwei Finanzjournalisten gegründet und hat sich seither fest in der Börsenmedienlandschaft etabliert. Heute schreibt ein gutes Dutzend Autoren neben Christoph Scherbaum und Marc Schmidt über Aktien, Geldanlage und Finanzen. Weitere Informationen: www.dieboersenblogger.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Rocket Internet Kein grüner Zweig in Sicht

Wenn doch bloß auch Anleger die Zukunft für Rocket Internet (WKN: A12UKK / ISIN: DE000A12UKK6) so optimistisch einschätzen würden wie CEO Oliver Samwer. Stattdessen bescherten sie der Rocket-Aktie am Freitagvormittag satte Kursverluste von fast 10 Prozent.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel