DAX+0,57 % EUR/USD-0,48 % Gold-1,10 % Öl (Brent)+0,58 %

„Die besten Unternehmen nach Ertrag und Nachhaltigkeit“

02.09.2016, 13:51  |  796   |   |   

Warum SRI und langfristige Trends Hand in Hand gehen und mehr als Feel-Good-Investments sind, erklärt der auf Multi-Assets spezialisierte Portfoliomanager Christoph Scheurl von BNP Paribas Investment Partners.

Christoph Scheurl, Portfoliomanager bei BNP Paribas Investment Partners, ist ganz in seinem Element und argumentiert, warum sich nachhaltige Anlagen nicht nur unter ethischen und Risikomanagement-Gesichtspunkten lohnen, sondern auch mit einem flexiblen Multi-Asset-Ansatz funktionieren. 

Ausschlusskriterien: Waffen, Kohlekraft und Glücksspiel… 

Dabei hält sich das BNP Paribas IP-Team an eine Ausschlussliste, die auf den Richtlinien des United Nations-Global-Compact basiert – zehn Prinzipen in den Bereichen Menschenrechte, Umwelt, Arbeiterstandards und Anti-Korruption. Darüber hinaus schließt die BNP-Paribas-Gruppe Unternehmen aus, die unter anderem in folgenden Bereichen aktiv sind: Palmöl und Zellstoff-Produktion, Nuklear, Energiegewinnung durch Kohlekraft, Bergbau und umstrittene Waffen. In den Sektor-Richtlinien für SRI-Produkte verzichtet der französische Fondsmanager darüber hinaus auf Unternehmen, die mehr als zehn Prozent ihres Umsatzes aus den Bereichen Waffenproduktion, Pornografie, alkoholische Getränke, Tabak und Glücksspiel beziehen. 

Als Beispiel nennt von Scheurl einen Telefonanbieter, der unter anderem in Ländern wie Iran oder Libyen aktiv ist und über dessen Service dort eine Firewall aufgebaut wird. Wenn die Aktivität in solchen Ländern nur einen kleinen Teil des Gesamtumsatzes und der gesamten Geschäftsaktivität des Unternehmens ausmachen, sind Investments in solch ein Unternehmen möglich, so der Portfoliomanager. Dann würden sie allerdings im Team mit dem jeweiligen Unternehmen darüber Gespräche geführt, wie es sich in diesem Bereich verbessern könne. „Wenn man diese Unternehmen ausschließt, entsteht ein Anlageuniversum, in das man nur schwer investieren kann, weil es aus zu vielen Small Caps besteht“, sagt der BNP-Spezialist. 

Nachhaltiger Wandel und effiziente Lösungen

Im Bereich SRI hat BNP-Paribas-IP rund 19 Milliarden EUR an Assets under Management. Wassermangel ist eines großen Themen, in das das Mischfonds-Team im BNP Paribas L1 Sustainable Active Allocation (ISIN LU0087047162) investiert.  Dabei werden verschiedene Felder der Wasserwirtschaft abgedeckt, zum Beispiel Wasseraufbereitung und –reinigung, Bau und Modernisierung von Leitungen und Filteranlagen, Wassergewinnung und –entsalzung. 

Trends wie demografischer Wandel geben dem SRI-Team Recht. Nach Recherchen der Franzosen wird 98 Prozent des Bevölkerungswachstums in den Schwellenländern stattfinden, was die Nachfrage nach Wasser, Sanitätsprodukten aber auch medizinischer Versorgung kräftig erhöhen wird. Auch bei den Gesundheitsausgaben sprechen die Zahlen laut BNP-Paribas-IP eine deutliche Sprache: So werden bis 2030 etwa zwei Milliarden Menschen übergewichtig sein.  Die Kosten für Krebsbehandlungen werden bis dahin von 290 Milliarden US-Dollar auf 459 Milliarden US-Dollar gestiegen sein.

(KR)

Fonds: BNP Paribas L1 Sustainable Active Allocation

ISIN: LU0087047162 (Classic-Anteil, ausschüttend)

Schwerpunkt: Multi-Asset Fonds über alle Anlageklassen mit nachhaltigem Ansatz

Wertentwicklung: 2,74 % per 3.6.16 für ein Jahr

Laufende Kosten: 2,24 %

Infos unter: www.bnpparibas-ip.de



Verpassen Sie keine Nachrichten von Teresa Laukötter

Teresa Laukötter hat den M. Sc. in Volkswirtschaft der Universität Maastricht. Als Redakteurin und Content-Managerin bei €uro Advisor Services GmbH ist sie zuständig für die Top-Themen auf www.fundresearch.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer