Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX0,00 % EUR/USD0,00 % Gold-0,42 % Öl (Brent)0,00 %

Konjunktur USA US-Arbeitsmarkt schwächer - Langsamer Beschäftigungsaufbau und Lohndynamik

02.09.2016, 16:48  |  848   |   |   

Der US-Arbeitsmarkt fiel nach zwei starken Vormonaten im August schwächer aus. Erwartungsgemäß verlangsamt hat sich der Beschäftigungsaufbau mit nur 151.000 Stellen. Allerdings blieb der erwartete Rückgang der Arbeitslosenquote aus. Sie verharrte im Sommermonat bei 4,9 Prozent. Bei der Lohnentwicklung ist gegenüber dem Vormonat nur ein Anstieg um 0,1 Prozent zu verzeichnen. Rechnet man den Rückgang der durchschnittlichen Wochenarbeitszeit hinzu, ist die Lohnsumme gegenüber dem starken Vormonat insgesamt um 0,1 % gesunken.

„Mit der nur mäßigen Entwicklung am US-Arbeitsmarkt im August, insbesondere bei der Lohndynamik, hat der September als Termin für die nächste Leitzinserhöhung der Fed an Wahrscheinlichkeit verloren. Wir erwarten den nächsten Zinsschritt der US-Notenbanker weiterhin im Dezember,“ kommentieren die Analysten der DekaBank die jüngsten Arbeitsmarktzahlen aus den USA.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Redaktion w:o
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Konjunktur USA US-Arbeitsmarkt schwächer - Langsamer Beschäftigungsaufbau und Lohndynamik

Der US-Arbeitsmarkt fiel nach zwei starken Vormonaten im August schwächer aus. Erwartungsgemäß verlangsamt hat sich der Beschäftigungsaufbau mit nur 151.000 Stellen. Allerdings blieb der erwartete Rückgang der Arbeitslosenquote aus.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel