DAX-0,01 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,47 % Öl (Brent)0,00 %
DAX: Bullen greifen an – Technische Analyse vom 05. September 2016
Foto: www.commerzbank.de

DAX Bullen greifen an – Technische Analyse vom 05. September 2016

Anzeige
Nachrichtenquelle: Commerzbank
05.09.2016, 08:28  |  700   |   |   

Nächste Unterstützungen:
•10.563/10.576
•10.492
•10.442

Nächste Widerstände:
•10.688/10.694
•10.737/10.743
•10.802

Der DAX zeigte sich am Freitag zur Eröffnung fest und ging anschließend in eine mehrstündige Seitwärtsbewegung über. Mit den US-Arbeitsmarktdaten um 14:30 Uhr kam deutlicher Kaufdruck auf. Der Index spurtete bis auf ein in der letzten Handelsstunde markiertes 2-Wochen-Hoch bei 10.694 Punkten, schloss dann jedoch mit 10.684 Punkten knapp unterhalb der oberen Begrenzung der seit dem 18. August etablierten Stauzone (10.688).

Ausgehend sowohl vom im Februar markierten Jahrestief (8.699) als auch vom im Juni gesehenen Korrekturtief (9.214) bewegt sich der DAX in einem intakten Aufwärtstrend. Mittelfristig weist der Weg des geringsten Widerstands somit weiterhin nordwärts, solange das Tief bei 10.093 Punkten nicht unterboten wird. Die Mitte August beim Jahreshoch bei 10.802 Punkten gestartete Abwärtskorrektur verläuft bislang in geordneten Bahnen. Zwar wurde die steile Aufwärtstrendlinie vom Juli-Tief gebrochen, doch führte dies nicht zu nennenswertem Verkaufsdruck. Der Index hat nicht einmal das typische Mindestkorrekturniveau von 23,6 Prozent der fünfwelligen Impulsbewegung vom Juni-Tief abgearbeitet und konnte sich stattdessen per Tagesschluss oberhalb des überwundenen April-Hochs (10.474) behaupten. Angesichts der seit dem 18. August etablierten Stauzone bleibt die Ausgangslage im kurzfristigen Zeitfenster noch neutral. Im heutigen Handel könnte es jedoch zu einem Ausbruch auf der Oberseite kommen. Unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten erscheinen Long-Positionen allerdings nur in Kursschwäche hinein erwägenswert. Um das konstruktive Bild im Intradaychart nicht zu beseitigen, sollte der Index hierzu nicht mehr unter den Support bei aktuell 10.563/10.576 Punkten fallen. Kurzfristig bearishe Signale entstünden unter 10.492 und 10.442 Punkten. Oberhalb von 10.688/10.694 Punkten lauten potenzielle nächste Kurzfrist-Ziele 10.737/10.743 Punkte und 10.802 Punkte. Darüber rücken die Bereiche 10.846/10.891 Punkte und 10.956/11.000 Punkte in den Fokus. Unterhalb von 10.442/10.492 Punkten wäre eine Korrekturausdehnung in Richtung 10.374 Punkte, 10.309 Punkte (überwundene langfristige Abwärtstrendlinie) oder 10.212 Punkte (steigende 50-Tage-Linie) einzuplanen.

Produktideen: Unlimited Turbo-Zertifikate
WKN Typ Basiswert Merkmale
CD8H9J Bull DAX 30 Hebel 10,1
CD9X7T Bear DAX 30 Hebel 11,0

Regelmäßig auf dem laufenden Bleiben? Kein Problem mit OnStage – Dem ETF-Magazin von ComStage! Jetzt kostenlos anmelden und keine Trends mehr verpassen!



Verpassen Sie keine Nachrichten von Commerzbank
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel