Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX+1,08 % EUR/USD+0,06 % Gold+0,05 % Öl (Brent)-0,83 %

Vor Ausbruch? VW Vzg.-Calls mit 127%-Chance bei Erreichen des Widerstandes

Gastautor: Walter Kozubek
05.09.2016, 10:03  |  392   |   |   

Derzeit liegt der Widerstand bei 136€

Laut einer im UBS KeyInvest Daily Trader veröffentlichten Analyse besteht für die VW Vzg.-Aktie die Chance, um aus dem aktuellen Konsolidierungsdreieck auszubrechen. Hier ein Auszug aus der Analyse:

„Volkswagen handelte von Ende 2008 bis Juli 2014 in einem leicht steigenden Aufwärtstrendkanal. Zu Anfang 2014 notierte die Aktie auf einem neuen Höchststand bei 205,00 Euro, ging danach aber in eine ausgedehnte Korrektur über, die zurück bis auf die Unterstützung bei 150,00 Euro führte. Dort wurde ein Umkehrsignal ausgebildet, und seit diesem Zeitpunkt ging es schnell und dynamisch in Richtung Norden. Zu Beginn 2015 konnte Volkswagen nach einer Pause erneut durchstarten und verließ sogar den Aufwärtstrendkanal nach oben, um schnell bis 262,50 Euro vorzurücken. Bei diesem Punktestand wurden Gewinne mitgenommen, und der Aktienkurs ging mit gleicher Dynamik wieder nach unten. Der langfristige Aufwärtstrend wurde im August 2015 angesteuert. Bis Mitte September 2015 wurde dieser Bereich erfolgreich verteidigt, als dann Ende des gleichen Monats negative Nachrichten für Kursverluste in Höhe von mehr als 35 Prozent sorgten. Erst bei 86,82 Euro fand Volkswagen einen Boden. Nach einem Anstieg bis zum mehrfachen Widerstand bei 136,04 Euro ging der Aktie die Puste aus und sie drehte wieder nach unten ab. Bevor jedoch das Tief bei 86,82 Euro erneut getestet wurde, kam es bei 92,70 Euro zu einer Trendwende nach oben. Die Aktie handelt in einem Konsolidierungsdreieck. Ein Ausbruch nach oben ist möglich.“

Wenn sich die VW Vzg.-Aktie in den nächsten Wochen wieder dem bei 136 Euro liegenden Widerstand annähern kann, dann wird sich die Investition in Long-Hebelprodukte bezahlt machen.

Call-Optionsschein mit Strike bei 130 Euro

Der Goldman Sachs-Call-Optionsschein auf die VW Vzg.-Aktie mit Basispreis bei 130 Euro, Bewertungstag 18.11.16, BV 0,1, ISIN: DE000GL9PRA1, wurde beim Aktienkurs von 124,40 Euro mit 0,483 – 0,493 Euro gehandelt. Legt die VW Vzg.-Aktie im nächsten Monat auf 136 Euro zu, dann wird sich der handelbare Preis des Call-Optionsscheines auf etwa 0,93 Euro (+87 Prozent) steigern.

Open End Turbo-Call mit Basispreis bei 115,767 Euro 

Das UBS-Open End Turbo-Call auf die VW Vzg.-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 115,767166 Euro,  BV 0,1, ISIN: DE000UW1K006, wurde beim Aktienkurs von 124,40 Euro mit 0,88 – 0,89 Euro taxiert. Wenn die VW Vzg.-Aktie in den nächsten Wochen auf 136 Euro ansteigt, dann wird sich der innere Wert des Turbo-Calls auf 2,02 Euro (+127 Prozent) erhöhen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von VW Vzg.-Aktien-Aktien oder von Hebelprodukten auf VW Vzg.-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Themen: Aktien, Euro, VW


Verpassen Sie keine Nachrichten von Walter Kozubek

Walter Kozubek ist Herausgeber des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich. Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Vor Ausbruch? VW Vzg.-Calls mit 127%-Chance bei Erreichen des Widerstandes

Wenn die VW Vzg.-Aktie aus dem aktuellen Konsolidierungsdreieck nach oben hin ausbricht, dann können Anleger mit Long-Hebelprodukten hohe Renditen erzielen.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel