Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,09 % EUR/USD-0,05 % Gold-0,09 % Öl (Brent)-1,54 %

Apple – satter Kracher gesucht

Gastautor: Daniel Saurenz
06.09.2016, 13:00  |  548   |   |   

AppleWas wird das iPhone am Mittwoch bringen? Die Einladung, die wir zuletzt bekommen haben für den 7.September, ist doppeldeutig wie immer bei Apple – “see you on the 7th” bedeutet natürlich, dass das neue iPhone ansteht. Doch schaut man sich die Abhängigkeit vom Umsatz beim Vorzeigeprodukt an, so wäre ein wenig Diversifikation nicht schlecht. Trotzdem – Apple ist eine Value-Aktie geworden, deshalb muss man kleine Brötchen backen, kauft aber eine Aktie mit niedrigem KGV. (Lesen Sie auch gern unseren Zinsbeitrag…) Wir haben im Defensivdepot, das heute deutlich verändert wird, einen Discounter auf Apple dabei, der sich gut entwickelt. Egmond Haidt hatte sich zuletzt für uns Apple ausführlich angesehen – schauen Sie hier gerne noch einmal rein... und sehen Sie sich gern auch unsere Investmentmöglichkeiten auf Apple an. Die Kursziele der Analysten haben sich übrigens zwischen 105 und 125 Dollar ziemlich eingependelt – seitwärts eben…

Passend dazu einige Produkte auf Apple:

Discount-Calls: PB7LEC oder PB2VHC

Apple_BerlinTurbo-Bull: CF4Q3X

Memory-Express: SG7DK4

Auf den DAX haben wir einen Inliner mit recht engen Barrieren ( 9400 und 12.600) in die Auswahl aufgenommen – SE6SB1. Sollte der DAX bis Jahresende keinen großen Sprünge mit unternehmen, würde der Schein deutlich an Wert zulegen.

Unsere Webinare am Dienstag:

18 Uhr: Euer Egmond Hier gehts zur Anmeldung…

19 Uhr: Saisonale Schwachpunkte beachten – Charts mit Franz-Georg - Hier gehts zur Anmeldung…

Unsere Chartanalyse:

Der Deutsche Aktienindex notiert unmittelbar an seinem langfristigen Abwärtstrend. Ein Ausbruch würde die positiven Signale der Vorwochen bestätigen.    chart1

Der Wochenauftakt war wie erwartet sehr unspektakulär, da die feiertagsbedingt geschlossenen US-Börsen auch hierzulande wie immer für eine sehr niedrige Handelsaktivität sorgten. Dies dürfte sich nun wieder ändern, so dass die nächste Herausforderung für den DAX wieder in den Fokus rückt: Der Markt notiert unmittelbar an dem seit Anfang 2015 bestehenden Abwärtstrend, und könnte diese bei rund 10.660/10.700 verlaufende Hürde bereits in den kommenden Tagen final überspringen. In diesem Fall wäre der Weg nach oben frei, als nächstes Orientierungskursziel könnte die bei aktuell knapp 11.325 Punkten liegende Obergrenze eines kurzfristigen Aufwärtstrendkanals (grün punktiert) im 1-Stunden-Chart dienen, wobei dieser Kurskorridor zu steil ist, um lange durchgehalten zu werden. Vorläufig bildet er jedoch eine erste gute Indikation auf der Nordseite.

chart2

Die positive Prognose bleibt auch bestehen, wenn der DAX ein weiteres Mal vom Abwärtstrend nach unten abprallt. Erst wenn die Notierungen stärker als 10.440/80 zurückfallen, wird es Zeit für eine vorsichtige kurzfristige Neubewertung. Doch dies ist aktuell das etwas unwahrscheinlichere Szenario. Selbst eine Korrektur zurück an die 200-Tage-Linie bei derzeit etwa 10.050 würde die Aussichten noch nicht allzu stark eintrüben. Erst wenn auch dort Käufer ausbleiben, droht Gefahr – doch damit ist vorerst nicht zu rechnen.

Diese Chartanalyse stellen wir Ihnen gemeinsam mit Index-Radar zur Verfügung. Wenn Sie uns oder ihn unterstützen möchten, würden wir uns freuen, wenn Sie sich den Premium-Bereich von Index-Radar einmal ansehen. Hier geht`s dorthin…



Verpassen Sie keine Nachrichten von Daniel Saurenz

Der ehemalige FTD-Redakteur und Börse Online-Urgestein Daniel Saurenz hat zusammen mit Benjamin Feingold das Investmentportal „Feingold Research“ gegründet. Dort präsentieren die beiden Börsianer und Journalisten ihre Markteinschätzungen, Perspektiven und Strategien samt Produktempfehlungen. Im strategischen Musterdepot werden die eigenen Ideen mit cleveren und meist etwas „anderen“ Produkten umgesetzt und für alle Leser und aktiven Anleger verständlich erläutert. Weitere Informationen: Feingold Research.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Apple – satter Kracher gesucht

Was wird das iPhone am Mittwoch bringen? Die Einladung, die wir zuletzt bekommen haben für den 7.September, ist doppeldeutig wie immer bei Apple – “see you on the 7th” bedeutet natürlich, dass das neue iPhone ansteht. Doch schaut man sich …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel