DAX+0,46 % EUR/USD-0,48 % Gold-0,95 % Öl (Brent)0,00 %

Chipotle Mexican Grill Gewinnhungrig: Milliardeninvestor Bill Ackman setzt jetzt auf Tacos und Burritos

07.09.2016, 14:04  |  2628   |   |   

2015 hatte Chipotle Mexican Grill noch mit einem ausgereiften Lebensmittelskandal zu kämpfen, der Kurs der US-amerikanischen Fast-Food-Kette brach dadurch um die Hälfte ein. Heute sind die Taco-Hersteller zurück. Und mit ihnen Starinvestor Bill Ackman. 

In Deutschland gibt es den Mexikaner bislang nur in Frankfurt am Main. Ansonsten betreibt die Fast-Food-Kette Chipotle Mexican Grill über 1.500 Filialen in fünf Ländern, allen voran in den USA. Dort kommen sie her, die Tacos und Burritos, auf die der berühmte Hedgefondsmanager Bill Ackman einen besonders großen Appetit hat. 9,9 Prozent soll sich seine Firma Pershing Square am Unternehmen gesichert haben. Damit ist sie laut "Business Insider" zweitgrößte Aktionärin.

Offensichtlich konnte Chipotle mit seiner Strategie zur Bewältigung des Lebensmittelskandals aus dem letzten Jahr überzeugen. Nachdem bekannt wurde, dass unzählige Gäste am mit Salmonellen, Kolibakterien und Noroviren verseuchten Essen erkrankt waren, brachen die Umsätze dann im Januar um 36 Prozent im Vergleich zum Vorjahr ein. Der McDonalds-Konkurrent, der jahrelang vor allem mit frischen und gesunden Lebensmitteln für sich warb, schloss vorsorglich 50 seiner Restaurants. Seitdem arbeitet er eifrig daran, die verschreckte Kundschaft zurückzugewinnen, unter anderem mittels Gratis-Kostproben und Treue-Programmen. 

Pershing sieht darin großes Potential. Den Unterlagen zufolge glaubt der Hedgefonds, dass das Papier derzeit unterbewertet sei und dass es sich um ein "attraktives Investment" handele. Doch Geschäftsführer Ackman will nicht einfach nur passiv zusehen, nein er will mitmischen. So bereite er sich momentan auf Gespräche mit dem Chipotle-Management vor. Laut dem Bericht soll es um das Geschäft im Allgemeinen, um die Kostenstruktur, Aktiva und andere Dinge gehen.

Von Firmenskandalen kann der Valeant-Aktionär ein Lied singen. Nachdem der kanadische Pharmakonzern im letzten Jahr aufgrund Bilanzfälschungs-Vorwürfen und höchst aggressiver Preispolitik einen herben Imageschaden erlitten hatte, machte Ackman mit seiner Beteiligung rund 2,5 Milliarden Dollar Verlust. Um die Firma wieder auf den rechten Weg zu leiten, zog er dort in den Vorstand ein

Dass er nun auch bei Chipotle selbst die Ärmel hochkrempeln will, scheint auf den Aktienmärkten gut anzukommen. So nahm das Papier nach Bekanntwerden der Nachricht um rund acht Prozent zu. "Wir heißen das Investment willkommen und begrüßen das Vertrauen, das sie unserer Marke, unserem differenzierten Angebot, unserer visionären Unternehmensführung und unseren starken Wachstumsmöglichkeiten entgegenbringen", sagte Chipotle-Sprecher Chris Arnold. Von der Pershing-Beteiligung habe man selbst erst am Dienstag erfahren, erzählte er weiter. 

Chipotle Mexican Grill - 5-Tages-Chart

 



Verpassen Sie keine Nachrichten von Redaktion w:o
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
01.12.
30.10.