Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX0,00 % EUR/USD0,00 % Gold-0,42 % Öl (Brent)0,00 %
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Kaum Veränderung vor EZB-Entscheid
Foto: Mary Perry - Fotolia

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick Kaum Veränderung vor EZB-Entscheid

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
08.09.2016, 07:34  |  531   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - ABWARTEND - Vor der einmal mehr mit Spannung erwarteten Leitzinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) wird der Dax am Donnerstag in ruhigen Bahnen erwartet. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt 0,07 Prozent tiefer auf 10 745 Punkte. Tags zuvor hatte sich der Dax seinem bisherigen Jahreshoch von 10 802 Punkten bis auf 27 Punkte angenähert.

USA: - STABIL - Der Konjunkturbericht der US-Notenbank (Fed) hat die Anleger an der Wall Street weitgehend kalt gelassen. Die wichtigsten Börsenbarometer schlossen am Mittwoch wenig verändert. Zu Handelsbeginn hatten gleichwohl zwei Auswahlindizes für Technologiewerte jeweils Rekordhochs erreicht. Für gute Laune hatte eine erfreuliche Prognose des Herstellers von Festplattenlaufwerken und Speicherprodukten Western Digital gesorgt.

ASIEN: - UNEINHEITLICH - An den asiatischen Börsen halten sich Anleger zurück. Zum einen steht die Zinssitzung der Europäischen Zentralbank am heutigen Donnerstag an, außerdem sind die in US-Dollar gerechneten Exporte Chinas im August gesunken, während die Importe unerwartet deutlich zulegten. Die chinesischen Festlandsbörsen lagen leicht im Minus. Auch in Japan notierte der Leitindex Nikkei im Minus. Hier war es allerdings ein im ersten Quartal stärker als erwartet gewachsenes Bruttoinlandsprodukt, dass die Anleger zum Verkaufen anregte. Denn unter dem Eindruck guter Konjunkturdaten könnte die japanische Notenbank Überlegungen, den Markt mit noch mehr billigem Geld zu fluten, überdenken.

^

DAX 10.752,98 0,62%

XDAX 10.743,09 0,33%

EuroSTOXX 50 3.091,66 0,70%

Stoxx50 2.913,59 0,22%

DJIA 18.526,14 -0,06%

S&P 500 2.186,16 -0,01%

NASDAQ 100 4.831,86 0,05%

Nikkei 225 16.887,29 -0,74% (7:15 Uhr)

°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN: - ABWARTEND - Im Mittelpunkt steht heute die Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB). Bevor deren Ergebnisse bekannt sind, dürfte auf dem Anleihenmarkt nur wenig Bewegung herrschen. Nation-Bank-Experte Dirk Gojny erwartet den Bund Future mit einer Handelsspanne zwischen 164,80 und 166,30.

^

Bund-Future 165,33 0,01%

°

DEVISEN: - AUFWÄRTS - Für den Euro ging es am Morgen vor der Sitzung der Europäischen Zentralbank bergauf. Der Kurs der Gemeinschaftswährung notierte bei 1,1248 US-Dollar. Am Mittwoch war der Euro im New Yorker Handel noch etwas unter Druck geraten. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs auf 1,1237 (Dienstag: 1,1159) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8899 (0,8961) Euro.

^

(Alle Kurse 7:10 Uhr)

Euro/USD 1,1248 0,08%

USD/Yen 101,63 -0,11%

Euro/Yen 114,31 -0,05%

°

ROHÖL - AUFWÄRTS - Die Ölpreise haben am Donnerstag an ihre Gewinne vom Vortag angeknüpft. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November 48,65 US-Dollar. Das waren 67 Cent mehr als am Mittwoch. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Oktober stieg um 71 Cent auf 46,21 Dollar.

Wertpapier: DAX, MDAX, TecDAX


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick Kaum Veränderung vor EZB-Entscheid

FRANKFURT (dpa-AFX) - AKTIEN - DEUTSCHLAND: - ABWARTEND - Vor der einmal mehr mit Spannung erwarteten Leitzinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) wird der Dax am Donnerstag in ruhigen Bahnen erwartet. Der Broker IG taxierte den …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel