Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX+0,06 % EUR/USD+0,20 % Gold-0,33 % Öl (Brent)0,00 %

DAX Herantasten an die 10.800 Punkte-Marke

08.09.2016, 08:47  |  336   |   |   

TraderdailyvideoDer DAX kann sich derzeit weiter nach oben kämpfen. Allerdings will der ganz große Durchbruch aktuell einfach nicht gelingen. Laut Einschätzung der DZ BANK Analysten ist dies kein besonders gutes Zeichen. Konkret heißt es in ihrer heutigen Analyse:

„Nach dem Überwinden der oberen Begrenzung einer potenziellen „Konsolidierungsflagge“ Ende August konnte der deutsche Blue Chip-Index zwar weitere Zugewinne erzielen, doch reichte die Kraft bisher noch nicht für einen ernsthaften Test des letzten Bewegungshochs bei 10.800 Punkten. Ohne das nötige Momentum tut sich das wichtigste deutsche Aktienmarktbarometer aktuell schwer. Es schleppt sich mehr oder weniger zäh nach oben – just in einer Phase, die bereits im (zeitlichen) Streubereich eines zyklischen Hochpunkts liegt. Dies stellt trotz einer immer noch günstigen charttechnischen Verfassung und einem lediglich „neutralen“ Investorensentiment einen Schwachpunkt dar. Um das bisher abzuleitende Restpotenzial bis 11.000 Punkte auszuschöpfen, bedarf es daher nun der raschen Herausbildung eines neuen Bewegungshochs oberhalb von 10.800 Punkten…“

Eine ausführliche DAX-Videoanalyse der DZ Bank-Analysten finden Sie auf dzbank-derivate.de.

Bildquelle: dieboersenblogger.de

Wertpapier: DAX

Themen: Aktien, DAX, Analysten


Verpassen Sie keine Nachrichten von Die Börsenblogger

Christoph Scherbaum M.A. und Diplom-Betriebswirt Marc Schmidt sind die Gründer von dieboersenblogger.de. Der Social-Börsenblog wurde Ende 2008 im Zeichen der Finanzkrise von den zwei Finanzjournalisten gegründet und hat sich seither fest in der Börsenmedienlandschaft etabliert. Heute schreibt ein gutes Dutzend Autoren neben Christoph Scherbaum und Marc Schmidt über Aktien, Geldanlage und Finanzen. Weitere Informationen: www.dieboersenblogger.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

DAX Herantasten an die 10.800 Punkte-Marke

Der DAX kann sich derzeit weiter nach oben kämpfen. Allerdings will der ganz große Durchbruch aktuell einfach nicht gelingen. Laut Einschätzung der DZ BANK Analysten ist dies kein besonders gutes Zeichen.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel