Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,10 % EUR/USD-0,32 % Gold-0,81 % Öl (Brent)-1,89 %

3 Aktien mit steigenden Dividenden, die du im September kaufen kannst: General Electric, General Motors und Teva Pharmaceutical Industries

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
08.09.2016, 08:00  |  322   |   |   
BILDQUELLE: Pixabay Nutzer Unsplash

Dividendenaktien kaufen, die ihre Ausschüttungen erhöhen, ist eine sehr gute Möglichkeit, um langfristig beachtliche Renditen zu erwirtschaften. Viele Unternehmen nutzen aktuell ihren freien Cashflow, um Aktien zurückzukaufen anstatt ihre Ausschüttungen zu erhöhen. Daher wird es schwerer solide Aktien mit steigenden Dividenden zu finden. Unser Foolishes Expertenteam bietet dir drei Vorschläge, die langfristige und stetige Erhöhungen bringen könnten. Im Folgenden erfährst du, welche sie im September empfehlen und warum.

Alter Name, neues Image

Tyler Crowe: General Electric  (WKN:851144) hatte in den letzten Jahren kein gutes Dividendenwachstum. Das Unternehmen hat seine Ausschüttung seit 2013 nur einmal erhöht. Es gibt aber einen großen Katalysator, der zu einer deutlichen Erhöhung der Ausschüttungen führen könnte.

GE hat große Teile seine Finanzsparte GE Capital abgestoßen – das war zu groß, um zu scheitern. Daher hat das Unternehmen jetzt jede Menge Bares und Kapital für die Aktionäre übrig. Laut Management bedeutet das 90 Milliarden US-Dollar, die bis 2018 in Form von Rückkäufen und Dividenden an die Aktionäre fließen sollen. Den Anfang dieses Prozesses haben wir schon 2015 gesehen. Nachdem das Unternehmen den verbleibenden Teil von Synchrony Financial verkauft und als Teil des Handels Aktien aus dem Verkehr gezogen hat, wurde die Zahl der ausstehenden Aktien um knapp 10 % allein im vergangenen Jahr reduziert.

Wenn man dann noch die 35 Milliarden US-Dollar an geplanten Aktienrückkäufen dazu zählt, dann wird das zu einem deutlichen Rückgang bei den ausstehenden Aktien führen. Wenn das passiert, dann bedeutet das, dass jeder Dollar, der für Dividenden ausgegeben wird, an die Aktionäre fließt. Damit werden die 35 Milliarden US-Dollar, die das Unternehmen plant, im selben Zeitraum auszugeben, sich in immer höheren Dividendenzahlungen niederschlagen. General Electric ist nicht einmal annähernd mehr das Unternehmen, das es vor ein paar Jahren noch war und das ist auch gut so für das Dividendenwachstum.

Eine gut ausgestattette Dividendenaktie

Tim Green: General Motors (WKN:A1C9CM) wird gerade einmal für das 6fache des unteren Endes des Gewinnausblicks für 2016 gehandelt – eine Bewertung, die annimmt, dass die Gewinne in Zukunft zurückgehen werden. Da der amerikanische Automarkt möglicherweise kurz davorsteht, seinen Zenit zu erreichen, machen sich die Investoren natürlich Sorgen, dass die Gewinne auch eine Delle abbekommen werden, wenn die Nachfrage nicht mehr steigt. Für Dividendenanleger sind geringere Gewinne oft ein Anzeichen für eine mögliche Dividendenkürzung. Aber selbst wenn die Gewinne sinken sollten, hat die Dividende immer noch jede Menge Luft nach oben.

GM zahlt seinen Aktionären 0,38 US-Dollar pro Aktie pro Quartal, was einer Rendite von 4,75 % entspricht. Eine so hohe Rendite bedeutet, dass GM die Dividende nicht so schnell erhöhen muss, damit die Aktie attraktiv für Dividendeninvestoren bleibt. Es fließt aber ein derart geringer Teil der Gewinne in die Dividende, dass es in den nächsten Jahren deutliches Potenzial für Dividendenwachstum gibt, besonders wenn sich die Gewinne besser entwickeln sollten, als der Markt erwartet.

GM erwartet, mindesten 5,50 US-Dollar bereinigten Gewinn pro Aktie im laufenden Jahr zu erzielen, womit die Auszahlungsquote bei nur 28 % liegen würde. Eine derart niedrige Auszahlungsquote bedeutet, dass die Dividende von GM sicher ist, selbst wenn die Gewinne um 50 % einbrechen sollten. Natürlich würde ein deutlicher Absturz wie während der Finanzkrise das Unternehmen in die roten Zahlen stürzen, aber abgesehen davon brauchen sich die Dividendenanleger keine Sorgen zu machen. Und wenn die Gewinne bei gleichbleibender Nachfrage stabil bleiben, dann sollte sich die Dividende in den kommenden Jahren deutlich erhöhen.

Diese Dividendenaktie ist aus den falschen Gründen so billig

George Budwell: Die Aktie des Herstellers von generischen Medikamenten Teva Pharmaceutical Industries  (WKN:883035) hat letzte Woche einen Schritt zurück gemacht, als zwei der Patente des Medikaments in der 40mg-Dosis gegen multiple Sklerose Copaxone vom amerikanischen Patent Trial and Appeal Board für nichtig erklärt wurden. Für schlaue Investoren könnte dieser Rücksetzer eine großartige Kaufgelegenheit sein, um die Aktie billig zu bekommen.

Um es kurz zu machen, Teva sollte zumindest ein gültiges Patent haben, das diese neue Dosierung unterstützt, egal wie der kommende Prozess vor dem Bezirksgericht in Delaware im September ausgeht. Immerhin ist das fünfte Patent von Teva für diese neue Formel im Moment noch nicht einmal zur Wiedervorlage fällig. Und das ist schon alles, was nötig ist, um die Rivalen auf Distanz zu halten – außer die Generikahersteller bringen ihre Produkte trotz der Gefahr verklagt zu werden auf den Markt.

Selbst wenn Teva in dem Gerichtsverfahren feststeckt, der Medikamentenhersteller könnte dann immer noch die Kopierer durch eine Revision aufhalten und dieses Gerichtsverfahren kann Jahre dauern. Kurz gesagt, dieses wichtige Medikament macht etwa ein Fünftel der Gesamteinnahmen aus und sollte mindestens bis Mitte 2018 in dieser besonderen Formel keine Konkurrenz fürchten müssen (unter der Annahme, dass Teva jedes einzelne Verfahren verliert).

Also warum ist Teva ein so interessanter Kauf im September? Trotz der rechtlichen Probleme bietet das Unternehmen immer noch eine anständige Dividende von 2,56 US-Dollar und der Umsatz soll 2017 um gesunde 16,8 % steigen. Damit sollten auch genug Mittel für die Ausschüttungen vorhanden sein. Wenn das noch nicht reicht, die Aktie wird nur mit dem 8,68fachen der erwarteten Gewinne bewertet und ist damit eine der billigsten Dividendenaktien im Pharmabereich.

Kostenlos: 3 Aktientipps von unserem globalen Investitionsteam

Die besten Anleger der Welt wissen alle etwas Einfaches: Die besten Investitionsmöglichkeiten finden sich nicht immer zu Hause um die Ecke. Deswegen sucht das Investitionsteam von The Motley Fool auf der ganzen Welt nach den besten Aktien. Normalerweise muss man Mitglied eines unserer kostenpflichtigen Dienste sein, um diese Aktientipps zu erhalten. Ausschließlich für deutsche Anleger haben wir jetzt allerdings einen kostenlosen Sonderbericht, über den wir drei Top-Aktientipps mit dir teilen. Klick hier, um deinen einfachen Zugang zu diesem Bericht zu erhalten.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt Aktien von General Electric.

Motley Fool empfiehlt General Motors, Synchrony Financial und Teva Pharmaceutical Industries.
Dieser Artikel wurde von George Budwell, Timothy Green und Tyler Crowe auf Englisch verfasst und wurde am 01.09.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf fool.de veröffentlicht.



Verpassen Sie keine Nachrichten von The Motley Fool

Die Mission von The Motley Fool ist: Der Welt zu helfen, besser zu investieren. Fool.de zeigt den Menschen, bessere finanzielle Entscheidungen zu treffen. Um dieses Ziel zu erreichen, bietet Fool.de Kommentare und Tipps zum Aktienmarkt, allgemeinen Investmentthemen und Investitionsmöglichkeiten. The Motley Fool ist Verfechter des Shareholder Value und setzt sich unermüdlich für den individuellen Investor ein.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

3 Aktien mit steigenden Dividenden, die du im September kaufen kannst: General Electric, General Motors und Teva Pharmaceutical Industries

BILDQUELLE: Pixabay Nutzer UnsplashDividendenaktien kaufen, die ihre Ausschüttungen erhöhen, ist eine sehr gute Möglichkeit, um langfristig beachtliche Renditen zu erwirtschaften. Viele Unternehmen nutzen aktuell ihren freien Cashflow, um Aktien …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel