Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,09 % EUR/USD-0,04 % Gold-0,01 % Öl (Brent)-1,54 %
Anlagetipps: 10 Zitate zum Thema Geld, die dich reich machen können
Foto: solarseven - 123rf Stockfoto

Anlagetipps 10 Zitate zum Thema Geld, die dich reich machen können

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
08.09.2016, 10:00  |  608   |   |   
Foto: Pixabay, Unsplash
Foto: Pixabay, Unsplash

 

Es gibt viele verschiedene Arten, sich wichtige Dinge anzueignen. Darunter auch, es auf die harte Tour mit vielen Misserfolgen zu lernen. Oft aber lässt sich auch einfach von anderen lernen. Immerhin bist du wahrscheinlich nicht der erste, der ein gewisses Ziel verfolgt. Viele schlaue Menschen vor dir haben schon über dieselben Dinge nachgedacht. Selbst, wenn es sich dabei um finanzielle Absicherung handelt. Viele von ihnen haben wiederum ihre Erkenntnisse mit der Nachwelt geteilt. Wir haben hier 10 Zitate zusammengestellt. Mit denen kannst du dich mal beschäftigen, die sollten auf jeden Fall genug Inspiration bereithalten. Vielleicht machen sie dich sogar reich.

Schau auf den Cent, schon ein kleines Leck kann ein großes Schiff zum Sinken bringen. – Benjamin Franklin

Dieser Aphorismus ist tiefer, als er auf den ersten Blick aussieht. Denn, klar, viele alltägliche kleine Ausgaben können sich summieren. Berühmt ist das Beispiel mit dem Kaffee, für den man täglich 4 Euro ausgibt, eine Position, die sich über das ganze Jahr verteilt auf 1.500 Euro summiert. Wer raucht, der weiß, dass diese tägliche Ausgabe langfristig in die Tausende geht. Wenn man etwas tiefer schürft, dann merkt man, dass sich das Beispiel auch auf die Finanzwelt und seine vielen kleinen Gebühren anwenden lässt: Stell dir vor, dass du jedes Jahr 10.000 Euro in zwei Fonds investierst. Beide bieten ein jährliches Wachstum von 10 % über 10 Jahre. Der eine hat eine Jahresgebühr von 0,7 %, der andere 1,7 %. Das erste Investment wird auf 578.000 Euro anwachsen, das zweite lediglich auf 512.000 Euro. Das eine Prozent macht also einen Unterschied von 60.000 Euro.

Keine Bescheidenheit ist so beeindruckend, keine Form der Unabhängigkeit so wichtig, wie dass man in seinen Verhältnissen lebt. – Calvin Coolidge

Ganz wichtig: nicht über die Stränge schlagen. Darunter fällt sich Sachen zu leisten, die eigentlich gar nicht im Budget sind, z.B. ein großes Haus oder einen Fernseher, für den du die Kreditkarte zückst und dir gar nicht sicher bist, ob du die Rechnung jemals wirst zahlen können. Du solltest dich immer in die Richtung der finanziellen Unabhängigkeit bewegen, und dir nichts Unnötiges ans Bein binden.

Der Preis eines Objektes ist die Lebenszeit, die du darauf anwendest. – Henry David Thoreau

Eine kleine, knackige Erinnerung daran, wie wichtig Preise sind. Wenn du ein Jahresgehalt von 55.000 Euro hast und dir für 30.000 Euro ein Auto kaufst, bist du dir im Klaren, dass du mehr als die Hälfte des Jahres nur für die Anschaffung des Wagens arbeitest? Wenn du einen Stundenlohn von 50 Euro hast und für 150 Euro in einem teuren Restaurant essen gehst oder dir für 150 Euro die Haare machen lässt – ist das alles 3 Stunden deiner Arbeit wert? Dieser Art von Rechnerei kann behilflich sein, deine Ausgaben ein wenig zu zügeln.

Viele Chancen werden nicht wahrgenommen, weil sie sich in Overalls verstecken und nach harter Arbeit aussehen. – Thomas Edison

Wie oft wir davon träumen, ohne Zutun über Nacht reich zu werden! Wir geben Geld für Lottoscheine aus, nicht aber für den langen und harten Weg zum Erfolg – hartnäckig sparen und in solide, wachsende Unternehmen mit Wettbewerbsvorteilen investieren (also in starke Marken). Oder auch, wenn es denn einfach sein soll, in einen Indexfonds investieren.
 

Der Fuffi ist auch keinen Hunderterter mehr wert. – Yogi Berra

 

Jaja, die Inflation, der wir es zu verdanken haben, dass unsere Kaufkraft nach und nach abnimmt. In der Regel hat die Inflation 3 % pro Jahr weggebissen. Mit anderen Worten: Die Euros, die wir heute in der Tasche haben, werden in 25 Jahren nicht mal die Hälfte der Kaufkraft von heute haben. Wenn du in 25 Jahren also durch die Gegend reisen willst, dann solltest du dir gewiss sein, dass das Ticket, das heute 300 Euro kostet, dann 628 Euro kosten wird. Ein Auto für heute 20.000 Euro wird in 25 Jahren 40.000 Euro kosten. Wenn du Planungen und Überlegungen für dein späteres Budget anstellst, darfst du auf keinen den Faktor Inflation vergessen.

Der Aktienmarkt steckt voller Menschen, die von allen Dingen den Preis kennen, aber nicht den Wert. – Phillip Fisher

Das bedeutet, dass Aktienpreise – oder auch Immobilienpreise – alleine nicht viel Gewicht haben. Der wahre Wert ist viel bedeutender. Wenn du eine überbewertete Aktie kaufst oder ein zu teures Haus, kann das zu nur geringen Profiten oder gar zu Verlusten führen, wenn du verkaufst. Halt immer nach unterbewerteten Aktien Ausschau, so wie du bei alltäglichen Einkäufen auch immer nach Rabatten guckst. So kannst du maximalen Wert rausholen.

Wenn dir ein Marktverlust von 20 % Kopfschmerzen bereitet, solltest du nicht am Aktienmarkt mitmischen. – John Bogle

Tja, Bogle macht hier klar, dass Temperament beim Investieren eine große Rolle spielt. Du musst schon damit rechnen, dass der Markt ab und zu mal abschmiert. Dann musst du in der Lage sein, Geduld aufzubringen. Vielleicht sogar willens sein, mehr Aktien zu kaufen. Auch solltest du dich darauf einstellen, dass nicht alle deiner Investments funktionieren werden. Das alles ist Teil des Anlegerseins. Je mehr du lernst, desto seltener wird was schiefgehen.

Du musst wissen, was du besitzt – und warum du es besitzt. – Peter Lynch

Als Anleger reicht es nicht, dass man eine Aktie hält, nur weil jemand das Ding empfohlen hat, oder weil die Zahlen nicht schlecht aussehen. Du musst einiges über das Unternehmen wissen und wie das Geschäftsmodell funktioniert. Du brauchst schon einen Grund, warum du kaufst. Vielleicht gehst du davon aus, dass sich der Umsatz in den nächsten fünf Jahren verdoppelt oder das Unternehmen quasi ohne Konkurrenz dasteht etc.

Frag dich beim Aktienkauf: Würde ich auch das ganze Unternehmen kaufen wollen? – Rene Rivkin

Das schließt gleich an das vorangegangene Zitat an. Wir sollten schon willens sein, das gesamte Unternehmen zu kaufen, auch, wenn wir nur vorsichtig mit ein paar Aktien einsteigen. Sicherlich können nur die allerwenigsten von uns 500 Millionen oder 50 Milliarden lockermachen, trotzdem solltest du dich in die Lage versetzen, ob du, wenn du das Geld denn hättest, auch dir die gesamte Firma antun willst. Das kann dir dabei behilflich sein zu entscheiden, ob du bei einem Investment nur auf den kurzen Schuss ins Dunkle setzt oder langfristig und ernsthaft dabei bleiben willst.

               Bildung zahlt die besten Zinsen. –Benjamin Franklin

Investieren ist ein weit gefasster Begriff. Eine Geldanlage wird Zinsen oder Dividenden abwerfen, aber man profitiert auch von anderen Formen der Investition – etwa, wenn man in sich selber investiert. Wer viel Geldanlagen liest, der wird irgendwann ein besserer Investor. Wer in seine Karriere investiert – indem man sich etwa ein paar Kurse und Zertifikate drauftut –, der kann vielleicht schneller die Karriereleiter klettern und deine finanziellen Aussichten verbessern. Warren Buffetts Partner Charlie Munger ist bekannt dafür, dass er empfiehlt, zu allen möglichen Themen zu lesen, auch zu Psychologie, Geschichte, Wissenschaft und Biographien. Das führt dazu, dass man weisere, besser begründete Entscheidungen trifft, eine Führungspersönlichkeit und insgesamt ein „runderer“ Mensch wird.

 

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

The Motley Fool hält keine Aktien der hier angeführten Unternehmen.

Dieser Artikel von Selena Maranjian erschien am 5.9.2016 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf fool.de veröffentlicht.



Verpassen Sie keine Nachrichten von The Motley Fool

Die Mission von The Motley Fool ist: Der Welt zu helfen, besser zu investieren. Fool.de zeigt den Menschen, bessere finanzielle Entscheidungen zu treffen. Um dieses Ziel zu erreichen, bietet Fool.de Kommentare und Tipps zum Aktienmarkt, allgemeinen Investmentthemen und Investitionsmöglichkeiten. The Motley Fool ist Verfechter des Shareholder Value und setzt sich unermüdlich für den individuellen Investor ein.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Anlagetipps 10 Zitate zum Thema Geld, die dich reich machen können

Foto: Pixabay, UnsplashEs gibt viele verschiedene Arten, sich wichtige Dinge anzueignen. Darunter auch, es auf die harte Tour mit vielen Misserfolgen zu lernen. Oft aber lässt sich auch einfach von anderen lernen. Immerhin bist du wahrscheinlich …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel