Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX+2,05 % EUR/USD+0,20 % Gold-0,21 % Öl (Brent)+0,66 %

Deutsche Bank: Ist das der erhoffte Befreiungsschlag?

Gastautor: Holger Steffen
09.09.2016, 07:15  |  696   |   |   

Der DAX steht deutlich im Minus - und die Aktie der Deutschen Bank hält sich deutlich im Plus. Ein Befund, den es in den letzten Monaten so nicht oft gegeben hat. Doch Deutschlands Branchenprimus erhält endlich Unterstützung.

Es scheint fast so, als hätte die EZB die Stoßgebete der Finanzindustrie erhört. Völlig überraschend hat Draghi gestern verkündet, dass das Anleihenkaufprogramm im März nächsten Jahres zunächst ausläuft.

Was am Gesamtmarkt für einen Kursrückschlag gesorgt hat, freut die Manager der Finanzkonzerne. Denn die kämpfen mit Minirenditen am Anleihenmarkt und dem Austrocken der Liquidität, da die EZB zu viel Volumen aus dem Markt saugt.

Da die negativen Folgen dieser Entwicklung gerade für Banken, die die Notenbank mit ihren Initiativen ja stützen will, mittlerweile kaum zu übersehen sind, könnte das Ende des Kaufprogramms tatsächlich kommen.

Für die Deutsche Bank hellen sich damit die mittelfristigen Geschäftsperspektiven auf. Auch kurzfristig sieht es vielleicht gar nicht so schlecht aus, in einer aktuellen Analyse rechnet Kepler Cheuvreux damit, dass sich die verbesserten Marktbedingungen positiv in den Zahlen zum dritten Quartal niederschlagen.

Technisch hat die Aktie zudem in den letzten Wochen einen Boden gefunden. Gelingt nun ein Sprung über die massive Widerstandszone zwischen 13,50 und 13,75 Euro, könnte die Erholungsrally erst richtig losgehen.

Wertpapier: Deutsche Bank


Verpassen Sie keine Nachrichten von Holger Steffen

Aktien-global hat es sich zur Aufgabe gemacht, über die wichtigsten Themen des globalen Aktienmarktes aus der Sicht eines deutschen Anlegers zu berichten. Das Spektrum reicht von DAX, Dow Jones und Gold über ausgewählte Blue Chips und Emerging Markets bis zu spannenden Nebenwerten. Mehr bei www.aktien-global.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Deutsche Bank: Ist das der erhoffte Befreiungsschlag?

Der DAX steht deutlich im Minus - und die Aktie der Deutschen Bank hält sich deutlich im Plus. Ein Befund, den es in den letzten Monaten so nicht oft gegeben hat. Doch Deutschlands Branchenprimus erhält endlich Unterstützung. Es scheint fast so, …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen