DAX+1,37 % EUR/USD-0,88 % Gold-0,08 % Öl (Brent)+0,88 %
Marktkommentar: Gothaer Comfort Fonds: Kommentar August
Foto: www.assetstandard.de

Marktkommentar Gothaer Comfort Fonds: Kommentar August

Nachrichtenquelle: Asset Standard
31.08.2016, 00:00  |  47   |   |   

Die Kapitalmärkte befanden sich im August in einer Sommerpause. Die Aktien- und Rentenmärkte bewegten sich weitestgehend seitwärts, da die Konjunkturdaten dies und jenseits des Atlantiks keine eindeutigen Hinweise gaben, die auf eine unmittelbare Änderung der geldpolitischen Ausrichtung der US-Notenbank oder der EZB schließen ließen. Aus diesem Grunde wurde die Rede der US-Notenbankpräsidentin Janet Yellen auf der Fed-Konferenz in Jackson Hole von den Marktteilnehmern sehnsüchtig erwartet. Viele erhofften sich Hinweise auf den Zeitpunkt der nächsten US-Zinserhöhung. Die Hoffnungen wurden aber enttäuscht, denn Frau Yellen vermied in ihrer Rede die Konkretisierung, wann mit der nächsten Leitzinserhöhung zu rechnen ist. Sie betonte lediglich, dass sich die Wahrscheinlichkeit von Leitzinsanhebungen zuletzt erhöht habe und moderate Anhebungen in nächster Zeit angemessen seien. Daraufhin ist die am Markt eingepreiste Wahrscheinlichkeit für eine Zinserhöhung bis zum Jahresende angestiegen, woraufhin der US-Rentenmarkt mit einem mäßigen Renditeanstieg reagiert hat.

Unternehmensanleihen, High Yield Bonds sowie die Anleihen der Schwellenländer profitieren von der relativ guten Stimmung an den Kapitalmärkten und performten aufgrund der Spreadeinengungen besser als Staatsanleihen. Die Rohstoffpreise entwickelten sich unterschiedlich. Während die Goldnotierung um rund 3,2 % nachgab, beendete der Ölpreis (Brent) seine Konsolidierung und stieg von rund 42 USD/Barrel auf 47 USD/Barrel an.

Die internationalen Aktien schlossen den August unverändert bzw. mit einem leichten Plus ab. Der US-amerikanische Aktienmarkt – gemessen am S&P500 Total Return Index (EUR hedged) – veränderte sich um  -0,05 %, der EuroStoxx50 Total Return Index stieg um 1,15 % und der japanische Aktienmarkt – gemessen am MSCI Japan Total Return Index EUR hedged – legte um 1,29 % zu.  Die Staatsanleihen der Kernländer erzielten überwiegend eine leicht negative Wertentwicklung (bspw. iBoxx EUR Sovereign-Index -0,32 %, JPM GBI USA EUR-hedged-Index -0,71 %, JPM GBI Japan EUR-hedged -1,22 %).  

Im August haben wir die Asset Allokation in den Gothaer Comfort Fonds leicht verändert. Anfang des Monats haben wir die Positionierung im Rohstoffbereich erhöht, indem wir ein ETF auf Brent-Öl beigemischt haben. Im Gegenzug dazu haben wir die Quote von Staatsanleihen in EUR reduziert. Die Wertentwicklung der Fonds für den Zeitraum vom 29.07.2016 bis zum 31.08.2016 lautet: Gothaer Comfort Ertrag (T) 0,75 %, Gothaer Comfort Balance 1,08 % und Gothaer Comfort Dynamik 1,51 %.

In den kommenden Wochen dürfte die Volatilität an den Märkten wieder ansteigen. Anfang September tritt der EZB-Rat turnusmäßig zusammen, um über die Ausrichtung der Geldpolitik im Euroraum zu befinden. Der Offenmarktausschuss der US-Notenbank tagt erst Ende September. Bis dahin werden die Konjunkturdaten hinsichtlich Hinweise auf die zukünftige Ausrichtung der Fed sorgfältig beobachtet.

 

Carmen Daub

Portfolio Managerin & Vorsitzende des Anlageausschusses Gothaer Comfort Fonds


Disclaimer

 Dieses Dokument dient ausschließlich Informationszwecken und beinhaltet weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten. Es stellt keine Anlageberatung oder -empfehlung und keine unabhängige Finanzanalyse dar.  Die Ausführungen gehen von der Beurteilung der gegenwärtigen Markt- und Rechtslage der Gothaer Invest- und FinanzService GmbH (GIF) aus. Die enthaltenen Meinungsaussagen geben die aktuelle Einschätzung von GIF wieder und können sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern. Soweit die in diesem Dokument enthaltenen Daten von Dritten stammen, übernimmt GIF für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit dieser Daten keine Gewähr, auch wenn GIF nur solche Daten verwendet, die sie als zuverlässig erachtet.

Der Spar-Tarif für Ihr comdirect Depot!

Sparen Sie sich teure Ausgabeaufschläge und Gebühren: Eröffnen Sie Ihr Depot über FondsDiscount.de und Sie profitieren von dem günstigen Tarifmodell. Sie haben bereits ein Depot bei der comdirect? Kein Problem. Ein einfacher Vermittlerwechsel genügt und der Spar-Tarif wird automatisch hinterlegt.

Themen: Aktien, Fonds, EUR


Verpassen Sie keine Nachrichten von Asset Standard

AssetStandard ist das führende Portal für Vermögensverwaltende Produkte in Deutschland. Auf www.assetstandard.com werden alle Daten, Dokumente und Informationen zu diesem wachsenden Marktsegment gebündelt. Einheitliche Standards ermöglichen einzigartige Vergleiche zu den Anlageprodukten. Das Portal beinhaltet umfassende Recherche-, Analyse- und Informationsmöglichkeiten bis hin zum Asset Manager eines einzelnen Produkts.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen


Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel