Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX0,00 % EUR/USD-0,01 % Gold-0,71 % Öl (Brent)+0,33 %

wikifolio.com inside wallstreet-online Börsengang der Kraftwerkstochter: E.On im Fokus

Gastautor: Andreas Kern
15.09.2016, 12:21  |  1004   |   |   

Nach zwei Jahren Vorbereitungszeit ist die Aufspaltung des E.On-Konzerns zu Beginn der laufenden Woche endgültig umgesetzt worden. Am Montag feierte die ehemalige Kraftwerkstochter Uniper ihr Börsendebut. Mit dem Fokus auf Kohle, Gas und Energiehandel will das neue Unternehmen nun die Aktionäre begeistern, während sich der Mutterkonzern auf Ökostrom, Vertrieb sowie die Strom- und Gasnetze konzentriert.

E.On Logo

Nach einem Eröffnungskurs bei 10,015 Euro stieg der Kurs der Uniper-Aktie zeitweise bis auf rund 11 Euro, bevor erste Gewinnmitnahmen einsetzten. Die zuvor bei dem Stromversorger investierten Trader auf wikifolio.com erhielten pro Aktie einen entsprechenden Geldbetrag. Ein Geschäft, das sich trotz starker Kursverluste bei E.On unter dem Strich gelohnt hat, weil der Gesamtwert (Aktie + Cash) deutlich höher war als vorher. E.On selbst drohen indes weitere hohe Abschreibungen auf den Wert von Uniper, die am Markt aktuell deutlich unter ihrem Buchwert gehandelt werden. Auch bei der Muttergesellschaft stehen die noch verbliebenen Anteile an dem Börsenneuling trotz bereits erfolgter Abschreibungen immer noch zu einem wesentlich höheren Wert in den Büchern. Das scheint die wikifolio-Trader aber nicht groß zu stören. Bei der sehr rege gehandelten E.On-Aktie stand die große Mehrheit der Trader in den vergangenen Tagen auf der Käuferseite.

Hans Niedermeyer („nfbInvest“) hat bei dem im DAX notierten Titel am Montagnachmittag eine mit rund 3 Prozent gewichtete Position in seinem wikifolio „lowvola-familyoffice1” aufgebaut. Im Gegenzug wurde ein Bonuszertifikat auf E.On verkauft. In Kürze dürfte hier aber wieder ein Tausch stattfinden („Im Moment gibt es keine E.On-Bonuszertifikate, deshalb wird in den Basiswert getauscht und sobald als möglich bzw. opportun wieder in ein neues Zertifikat investiert“). Von der Aktie selbst ist der seit über 25 Jahren aktive Trader auf jeden Fall überzeugt: „E.On (Infrastruktur + Renewables) gefällt mir viel besser als die alte E.On incl. Uniper (Atom, Kohle, Gas usw.), deshalb neue Position aufgebaut“. Das Anfang des Jahres gestartete und sehr stark diversifizierte wikifolio dient dem Trader vor allem zu eigenen langfristigen Kapitalaufbau. Dabei will er „bestimmte vermögensverwaltende Investmentfonds“ bei der Wertentwicklung übertreffen, „da ich der festen Überzeugung bin, dass ihre hohen und regelmäßig anfallenden Kosten auf Dauer zu einer Underperformance führen werden, die diese langfristig trotz besserer techn. Möglichkeiten und Marktinformationen nicht aufholen können.“ Die ersten Monate verliefen mit einem Plus von rund 17 Prozent und einem Maximalverlust von 6,7 Prozent recht viel versprechend. Auch das seit Anfang Mai investierbare wikifolio-Zertifikat konnte bereits 3,5 Prozent an Wert zulegen.

Walter Peters („riu“) hat die Vorbereitungen der Marktteilnehmer im Vorfeld des Uniper-Börsengangs bereits am vergangenen Freitag für einen kurzen, erfolgreichen Trade bei der E.On-Aktie genutzt. Für sein wikifolio „Riu Trading“ kaufte er morgens einige Stücke, um diese mittags schon wieder abzugeben. Das Ergebnis kommentiert er recht süffisant mit einem „1 Prozent Gewinn mit E.On, das ist kaum zu glauben. Diese Aktie steigt gefühlt nie :)“. Der seit rund 20 Jahren an der Börse agierende Trader hat damit auch hier wieder sein Ziel erreicht, „aus den Emotionen der anderen Händler Kapital zu schlagen“. Mit dieser Strategie konnte der Wert des bereits Ende 2012 eröffneten wikifolios um 138 Prozent gesteigert werden. Die Performance des im Februar 2014 emittierten wikifolio-Zertifikats beträgt zurzeit rund 57 Prozent. Der bislang größte Drawdown des sehr aktiven Traders lag allerdings auch schon bei über 40 Prozent.

10 Aktien mit den meisten Trades (07.09-14.09.2016)

 Basis: alle investierbaren wikifolios

Alle wikifolios mit E.On (ISIN: DE000ENAG999) im Depot.

 

Themen: Kohle, Börse, VW, K1


Verpassen Sie keine Nachrichten von Andreas Kern

Vor der Gründung von wikifolio sammelte Andreas Kern mehr als zehn Jahre Erfahrung in der Finanz- und Payment-Branche. Andreas Kern studierte Mathematik und Computerwissenschaften, hat einen Master of Science für Innovationsmanagement an der JK Business School und ist ausgebildeter Börsehändler für Termin- und Kassamarkt. Weitere Informationen: Wikifolio

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

wikifolio.com inside wallstreet-online Börsengang der Kraftwerkstochter: E.On im Fokus

Nach zwei Jahren Vorbereitungszeit ist die Aufspaltung des E.On-Konzerns zu Beginn der laufenden Woche endgültig umgesetzt worden. Am Montag feierte die ehemalige Kraftwerkstochter Uniper ihr Börsendebut.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel