Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+2,28 % EUR/USD+0,23 % Gold-0,01 % Öl (Brent)+3,29 %
Devisen: Euro vor US-Datenflut über 1,12 Dollar
Foto: Vladimir Koletic - 123rf

Devisen Euro vor US-Datenflut über 1,12 Dollar

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
15.09.2016, 12:49  |  695   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Donnerstag vor der Veröffentlichung zahlreicher US-Konjunkturdaten über der Marke von 1,12 US-Dollar gehalten. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1240 Dollar und damit so viel wie am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,1218 Dollar festgesetzt.

Bevor in den USA ein ganzer Reigen an Wirtschaftsdaten veröffentlicht wird, verkündet die britische Notenbank ihre Zinsentscheidung. Im August hatte die Bank of England ihre Geldpolitik stark gelockert. Sie reagierte damit auf die von ihr befürchteten Negativfolgen des Brexit-Votums, die bisher ausgeblieben sind. Die Notenbank sieht ihre Lockerung als ein Grund für das bisherige Ausbleiben wirtschaftlicher Brexit-Folgen. Von politischer Seite wird dagegen teils scharf kritisiert, sie habe mit ihrer Lockerung überreagiert.

Aus den USA stehen unter anderem Zahlen zum Einzelhandel, aus der Industrie und Preisdaten an. Die Daten dürften genau beäugt werden, weil die amerikanische Notenbank ihren Kurs stark von der kurzfristigen konjunkturellen Entwicklung abhängig macht. Sie tagt in der kommenden Woche. Aktuell erwarten die meisten Analysten und Anleger dann keine Fortsetzung der Ende 2015 begonnenen Zinsstraffung./bgf/jkr/fbr

Wertpapier: EUR/USD


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Devisen Euro vor US-Datenflut über 1,12 Dollar

Der Euro hat sich am Donnerstag vor der Veröffentlichung zahlreicher US-Konjunkturdaten über der Marke von 1,12 US-Dollar gehalten. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1240 Dollar und damit so viel wie am Morgen. Die Europäische …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Europas größte ETP-Plattform

Erfahren Sie alles zum Thema Investieren in ETPs. Informieren Sie sich auf etfsecurities.com

Zum Leitfaden

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel