Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,04 % EUR/USD+0,03 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Im Bann des Verfallstages und der US-Zinssitzung

Gastautor: Sven Weisenhaus
16.09.2016, 09:48  |  241   |   |   

Der heutige Verfallstages und die US-Notenbanksitzung der kommenden Woche haben den Markt in ihren Bann gezogen. Dies hat zur Folge, dass sich die Kurse wieder nur in relativ engen Bahnen bewegen, nachdem es dynamische Kursreaktionen in den vergangenen Woche gegeben hatte. Der Zielkurs liegt für den DAX zum Verfallstag bei 10.500 Punkten, wie hier schon geschrieben. Diese Marke versucht der DAX immer wieder zu erreichen, seit dem es über das Wochenende zu dem Einbruch kam:

Mal leicht aufwärts, dann wieder abwärts gelaufen sind die Kurse in den vergangenen Tagen. Grund dafür sind die widersprüchlichen Aussagen der Fed-Mitgliedern. Der Mark weiß im Moment nicht, ob im Offenmarktauschuss der US-Notenbank die Vertreter einer lockeren Zinspolitik das Zepter in der Hand haben oder eher die Befürworter einer strafferen.

Werden neue, klarere Signale gesendet...

Aktuell wird eine Zinserhöhung in der kommenden Woche nur noch mit einer Wahrscheinlichkeit von 15 Prozent eingepreist. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit einer Zinserhöhung im Dezember dafür auf 56,6 Prozent gestiegen. Daraus resultiert die Erwartung, dass die Zinsen im September noch unverändert bleiben, was die Kurse tendenziell stützt. Im Statement zur Fed-Zinsentscheidung könnten dann aber vielleicht klarere Hinweise auf eine Zinserhöhung im Dezember zu erkennen sein werden. Geschieht das, könnte dies zumindest kurzfristig zu stärker fallenden Kursen führen.

Kurzum: Es gibt im Moment für den Markt Gründe zu steigen und zu fallen. Dies führt zu dem seichten Hin und Her unterhalb der Zielmarke von 10.500 Punkten für den Verfallstag.

...zum DAX-Verfallstag?

Einen Tag vor dem dreifachen Hexensabbat notiert der DAX noch leicht unterhalb des Zielkurses. Für den Fall, dass die Stillhalter sich nicht absichern, stützen sie den DAX eher. Das hieße, dass ohne den Verfallstag die Kurse stärker gefallen wären. Was geschieht also, wenn der Verfallstag vorbei ist?

Da nicht davon auszugehen ist, dass sich größere Adressen vor der Zinsentscheidung der Fed noch großartig anders positionieren, muss Anfang der kommenden Woche mit einer Fortsetzung des zähen Kursverlaufs gerechnet werden. Oft spekulieren dann kurz vor der Zinssitzung Trader auf steigende Kurse, zumindest, wenn nicht mit größeren Überraschungen gerechnet wird. Aber daraus lassen sich keinesfalls Hinweise auf den Kursverlauf nach der Zinssitzung ableiten.

Es wird also spannend bis Mittwoch nächster Woche. Wenn dann das Ergebnis der Fed-Zinsentscheidung und das Statement dazu bekanntgegeben werden, dürfte die endgültige bzw. nachhaltigeReaktion auf das Ergebnis der FOMC-Sitzung erst am Donnerstag / Freitag sichtbar werden. 


Viele Grüße
Ihr
Sven Weisenhaus

(Quelle: www.stockstreet.de)

Wertpapier: DAX


Verpassen Sie keine Nachrichten von Sven Weisenhaus

Sven Weisenhaus ist seit Trader und Börsenexperte. Seine Erfahrungenund Analysen veröffentlicht er als Redakteur in verschiedenen Börsenpublikationen. Unter anderem veröffentlicht er seit Dezember 2012 den kostenlosen Börsendienst "Geldanlage-Brief". Zudem gehört er seit einigen Jahren zum Team von Stockstreet.de und schreibt dort seit Anfang 2016 für den kostenlosen Börsendienst "Börse - Intern".

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Im Bann des Verfallstages und der US-Zinssitzung

Der heutige Verfallstages und die US-Notenbanksitzung der kommenden Woche haben den Markt in ihren Bann gezogen. Dies hat zur Folge, dass sich die Kurse wieder nur in relativ engen Bahnen bewegen, nachdem es dynamische Kursreaktionen in den …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors