DAX+0,46 % EUR/USD-0,48 % Gold-0,95 % Öl (Brent)0,00 %
Marktkommentar: Igor de Maack (DNCA): Wöchentlicher Kommentar zu den Märkten (2. September 2016)
Foto: www.assetstandard.de

Marktkommentar Igor de Maack (DNCA): Wöchentlicher Kommentar zu den Märkten (2. September 2016)

Nachrichtenquelle: Asset Standard
02.09.2016, 00:00  |  40   |   |   

So träge dieser heiße und sonnige Sommer an uns vorbeizog, so ruhig ging es auch an den Aktienmärkten zu, wobei es jedoch einige verblüffende sektorspezifische Trends gab, die unsere Aufmerksamkeit verdienen.

Trotz der Unwägbarkeiten rund um den Rettungsplan für die italienischen Banken zählen europäische Bankentitel zu den klaren Kursgewinnern des zurückliegenden Monats (der Index DJ Stoxx Banks etwa liegt um nahezu 13 % im Plus). Nach Jahren des Regulierungsdrucks und populistischer Brandmarkung seitens der Regierenden könnten die strengen Auflagen für die Geldhäuser mittelfristig zurückgefahren werden – schließlich wünschen die politischen Entscheidungsträger nun, dass die Banken das Wachstum stützen. Diese könnten also vor den Weisungen der Sachverständigen des Basler Ausschusses gefeit sein. 

Ein weiterer Trend, der sich in diesem Sommer stark abzeichnete, war das bessere Abschneiden von Unternehmen aus dem Small- und Mid-Cap-Bereich gegenüber den Schwergewichten an den Börsen. Dies erklärt sich zum einen mit den jeweils vorgelegten Quartalszahlen, zum anderen aber auch mit den angekündigten Steuermaßnahmen (insbesondere in Frankreich). Da Firmen mit kleiner oder mittlerer Kapitalisierung nur wenig in Indexfonds (ETF) vertreten sind, gelangen sie erst gar nicht auf den Radar der Abgänge beim passiven Anlagemanagement. 

Während sich im August die makroökonomischen Vorzeichen im Euroraum leicht eingetrübt haben, geben sich die Firmenlenker, mit denen wir in der vergangenen Woche Gespräche geführt haben, weiterhin zuversichtlich. 

Auf internationaler Ebene vollzieht sich bei den Schwellenländern ein wahres Comeback. Die Amtsenthebung von Dilma Rousseff löste einmal mehr einen Höhenflug des brasilianischen Index Bovespa aus. Latein- und Mittelamerika bekennen sich nunmehr zur Globalisierung und einer offeneren Politik. Einzig Venezuela verharrt noch im alten System, doch die jüngsten Demonstrationen für ein Referendum zur Abberufung der Regierung Maduro lassen auf einen baldigen Wechsel hoffen. Und schließlich ist vor einigen Tagen der erste Linienflug zwischen Kuba und den Vereinigten Staaten auf der Castro-Insel gelandet.

In den USA nehmen alle Marktakteure die Arbeitsmarktdaten unter die Lupe, um den Zeitpunkt der nächsten Leitzinsanhebung abschätzen zu können, die von der Fed beschlossen wurde. In Europa hingegen wird vorerst leider noch der politische Kalender das Geschehen an den Aktienmärkten bestimmen. Letzteren droht vor allem Querfeuer von den vielen hohlen Phrasen, die in Wahlkampfzeiten so gerne gedroschen werden.

Igor de Maack, Fondsmanager und Sprecher Portfoliomanagement, am 2. September 2016.

Der Spar-Tarif für Ihr comdirect Depot!

Sparen Sie sich teure Ausgabeaufschläge und Gebühren: Eröffnen Sie Ihr Depot über FondsDiscount.de und Sie profitieren von dem günstigen Tarifmodell. Sie haben bereits ein Depot bei der comdirect? Kein Problem. Ein einfacher Vermittlerwechsel genügt und der Spar-Tarif wird automatisch hinterlegt.

Themen: Euro, Banken, Som


Verpassen Sie keine Nachrichten von Asset Standard

AssetStandard ist das führende Portal für Vermögensverwaltende Produkte in Deutschland. Auf www.assetstandard.com werden alle Daten, Dokumente und Informationen zu diesem wachsenden Marktsegment gebündelt. Einheitliche Standards ermöglichen einzigartige Vergleiche zu den Anlageprodukten. Das Portal beinhaltet umfassende Recherche-, Analyse- und Informationsmöglichkeiten bis hin zum Asset Manager eines einzelnen Produkts.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen


Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel