Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX-1,89 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,12 % Öl (Brent)+0,74 %
Aktien Frankfurt Schluss: Deutsche Bank trübt Stimmung im Dax
Foto: Boris Roessler - dpa

Aktien Frankfurt Schluss Deutsche Bank trübt Stimmung im Dax

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
16.09.2016, 17:48  |  1741   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Eine neue Hiobsbotschaft von der Deutschen Bank und der sogenannte "Hexensabbat" haben den Dax am Freitag deutlich belastet. Der deutsche Leitindex beendete den Handel 1,49 Prozent tiefer auf 10 276,17 Punkten und verlor auf Wochensicht damit 2,8 Prozent. Unter dem "Hexensabbat" verstehen Börsianer den großen Verfall der Futures und Optionen an den Terminbörsen.

Der MDax der mittelgroßen deutschen Unternehmen sank um 0,37 Prozent auf 21 027,76 Punkte, während der Technologiewerte-Index TecDax 0,40 Prozent höher bei 1768,17 Punkten schloss./ajx/he

Wertpapier: DAX, MDAX, TecDAX


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Aktien Frankfurt Schluss Deutsche Bank trübt Stimmung im Dax

Eine neue Hiobsbotschaft von der Deutschen Bank und der sogenannte "Hexensabbat" haben den Dax am Freitag deutlich belastet. Der deutsche Leitindex beendete den Handel 1,49 Prozent tiefer auf 10 276,17 Punkten und verlor auf Wochensicht damit 2,8 …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel