DAX+1,50 % EUR/USD-0,85 % Gold-0,08 % Öl (Brent)+0,77 %
ROUNDUP/Aktien New York: Ölpreis und Hoffnung auf unveränderte Zinsen treiben
Foto: Justin Lane - dpa

ROUNDUP/Aktien New York Ölpreis und Hoffnung auf unveränderte Zinsen treiben

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
19.09.2016, 16:49  |  958   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Steigende Ölpreise und die Hoffnung auf weiter niedrige Zinsen haben die New Yorker Börsen am Montag angeschoben. Zudem fielen jüngste Daten vom US-Häusermarkt besser als erwartet aus. Im frühen Handel gewann der Dow Jones Industrial 0,55 Prozent auf 18 223,30 Punkte. Am Freitag hatte der Leitindex ein halbes Prozent abgegeben, die vergangene Woche damit aber noch in positivem Terrain abgeschlossen.

Der marktbreite S&P-500-Index stieg zum Wochenauftakt um 0,54 Prozent auf 2150,75 Zähler. Für den technologielastigen Auswahlindex Nasdaq 100 ging es um 0,24 Prozent auf 4829,56 Punkte hoch.

"Es gibt für die Fed wenig Druck, jetzt etwas zu tun", sagte Chefvolkswirt Martin Moryson von der Bank Sal. Oppenheim zu der an diesem Mittwoch anstehenden Leitzinsentscheidung der US-Notenbank. "Die Inflationsrate ist niedrig und die Kerninflation stabil", begründete er seine Einschätzung und rechnet nicht vor Dezember mit einem nächsten Zinsschritt. Darüber hinaus schürten auch die zuletzt lediglich durchwachsenen Konjunkturdaten die Erwartung unverändert niedriger Zinsen.

Am US-Häusermarkt hellte sich die Stimmung allerdings im September deutlich auf und erreichte den besten Wert seit elf Monaten. Der NAHB-Hausmarktindex stieg um sechs Punkte auf 65 Zähler. Volkswirte hatten nur mit 60 Punkten gerechnet.

Auch die wieder anziehenden Ölpreise gaben dem Aktienmarkt Auftrieb. Experten verwiesen dazu auf neuerliche Kämpfe zwischen rivalisierenden Gruppen um Ölhäfen in Libyen. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte WTI zur Lieferung im November stieg um rund einen Dollar auf 44,62 Dollar. Die Aktien der im Dow notierten Ölgesellschaften Chevron legten um 0,91 Prozent zu. ExxonMobil verteuerten sich jedoch nur um 0,33 Prozent.

Die Aktien von General Motors (GM) rückten um 3,3 Prozent vor und profitierten damit von einer positiven Studie der Großbank Morgan Stanley. Analyst Adam Jonas hatte die Papiere des Autobauers hochgestuft und das Kursziel von 29 auf 37 Dollar angehoben. Die Geschäfte von GM könnten länger bedeutsam und rentabel bleiben als am Markt erwartet, schrieb er. Sein neues Kursziel begründete er mit der Neubewertung der chinesischen Gemeinschaftsunternehmen sowie mit seinen angehobenen Schätzungen für das Kerngeschäft von GM ex China.

Oracle stiegen um 0,8 Prozent. Der Software-Konzern hatte am Donnerstag nach Börsenschluss über sein abgelaufenes Geschäftsquartal berichtet und den Markt enttäuscht. Nun erholten sich die Papiere wieder etwas, zumal es einige positive Analysten-Kommentare gab, etwa von der Societe Generale und vom Analysehaus Bernstein./ajx/jha/



Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel