DAX+1,32 % EUR/USD-0,05 % Gold-0,38 % Öl (Brent)+1,84 %
Aktien Osteuropa Schluss: Ölpreisanstieg beflügelt die Börsen
Foto: wallstreet:online

Aktien Osteuropa Schluss Ölpreisanstieg beflügelt die Börsen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
19.09.2016, 19:06  |  987   |   |   

BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU (dpa-AFX) - Die wieder gestiegenen Ölpreise haben die osteuropäischen Börsen am Montag angeschoben. Kämpfe zwischen rivalisierenden Gruppen um Ölhäfen im Förderland Libyen seien derzeit ausschlaggebend für den Preisanstieg beim "schwarzen Gold", erläuterte ein Analyst der Commerzbank. Im Mittelpunkt dürfte im weiteren Wochenverlauf dann aber die US-Zinsentscheidung am Mittwoch stehen. Analysten erwarten mehrheitlich, dass die Notenbank Fed den Leitzins zunächst nicht anheben wird. Auch die japanische Notenbank (BoJ) entscheidet am Mittwoch über ihre weitere Geldpolitik.

Der Moskauer RTS-Interfax-Index profitierte mit einem Zuwachs von 0,87 Prozent auf 969,75 Punkte vom insgesamt freundlichen Umfeld für Rohstoffe.

An der Warschauer Börse ging es für den WIG-30-Index um 0,78 Prozent auf 2015,60 Punkte hoch. Der breiter gefasste WIG gewann 0,51 Prozent auf 47 405,08 Punkte. Bei den polnischen Einzelwerten notierten die Papiere von Ölkonzernen im Spitzenfeld des WIG-30. Die PGNiG-Aktien stiegen um 5,44 Prozent. PKN Orlen gewannen 2,16 Prozent und Grupa Lotos 1,08 Prozent. Klare Kurszuwächse gab es auch bei den Aktien von Stromkonzernen wie PZU, Energa und Tauron. Bergbauwerte hingegen zeigten sich schwächer in Form: So rutschten die Aktien von LW Bogdanka mit einem Minus von 3,29 Prozent ans Ende des WIG-30.

Nach sechs Handelstagen in Folge mit Kursverlusten beendete die Prager Börse am Montag den Handel ebenfalls etwas höher. Der tschechische Leitindex PX stieg um 0,12 Prozent auf 861,83 Punkte. Damit blieb er allerdings hinter dem europäischen Börsenumfeld zurück. Auf Unternehmensseite blieb es in Prag zu Wochenbeginn ruhig. Größere Kursbewegungen gab es beim Petrochemiekonzern Unipetrol mit plus 1,26 Prozent und beim Medienunternehmen CETV mit plus 1,87 Prozent. Auch die Titel des Tabakkonzerns Philip Morris CR legten mit plus 1,74 Prozent deutlicher zu. Die Papiere des Spirituosenherstellers Stock Spirits sackten dagegen um 2,12 Prozent ab.

Der ungarische Leitindex BUX stieg zum Handelsende um 1,66 Prozent auf 28 564,54 Punkte. Die Budapester Börse gehörte damit im europäischen Börsenumfeld zu den Handelsplätzen mit den größten Kursgewinnen. Gestützt wurde der BUX vor allem von den deutlichen Kursaufschlägen bei den Index-Schwergewichten OTP Bank mit plus 2,33 Prozent und MOL mit plus 1,95 Prozent. Die Titel des Mineralölkonzerns profitierten letztendlich von den gestiegenen Ölpreisen. Aufwärts mit jeweils knapp unter 1 Prozent ging es auch für Gedeon Richter und MTelekom ./dkm/APA/ajx/jha/



Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel