Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX-1,08 % EUR/USD-0,40 % Gold+0,47 % Öl (Brent)-1,45 %
DAX-Future: Konsolidierungstrend zur Seite verlassen – Technische Analyse vom 21. September 2016
Foto: www.commerzbank.de

DAX-Future Konsolidierungstrend zur Seite verlassen – Technische Analyse vom 21. September 2016

Gastautor: Achim Matzke
21.09.2016, 11:44  |  677   |   |   

Der Dienstagshandel an den europ. Aktienmärkten, der vom Warten auf die Fed- und BoJZinsentscheide geprägt war, war ein klassischer Trading-Tag (geringe Intraday-Vola) mit leichten Kursgewinnen. Im Umfeld zeigten sich leichte Abgaben bei den US- und europ. Long-Bonds-Renditen und Abgaben beim brit. Pfund. Davon profitierten bei den europ. Blue Chips brit. Titel wie z. B. Diageo (+1,0%; im Vorfeld der Hauptversammlung; arbeitet am Kaufsignal) und AstraZeneca (+0,7%; nimmt wieder an Momentum auf). Demggü. waren ausgewählte Energie- und Versorderwerte wie z.B. ENI (-1,8%; Verkaufssignal arbeitet) und E.ON (-2,0%; im kurzfr. Abwärtstrend) unter Druck. In Summe dauert bei den europ. Blue Chips das Mixed Picture in der kurzfr. Marktbreite an, wobei die zweite Wochenhälfte von der Einarbeitung der Zinsentscheide und der Zentralbankrhetorik geprägt sein sollte.

Aus tech. Sicht war der (Dez.) DAX-Future ab Juli `16 (Start: 9280) in einem Aufwärtstrend zügig über die Resistance-Zone bei 10380 bis Mitte Aug. ´16 auf 10784 gestiegen. Hier stoppte die Aufwärtsbewegung und der Future arbeitete die tech. überkaufte Lage in Form eines Trading-Marktes zwischen 10380 und 10784 ab. Mitte Sept. fiel der Future nach unten aus dieser Trading-Range heraus. Dadurch bildete sich ein kurzfr. Trading-Top und ein kurzfr. Konsoldierungstrend heraus. Diesen hat der Future nun zur Seite verlassen. Dadurch deutet sich zunächst ein Trading-Markt an der 10-Tage Linie an.

Produktideen: Faktor-Zertifikate
WKN Typ Basiswert Merkmale
CD4H12 Long DAX Future Dec 2016 Faktor 8
CD4H1C Short DAX Future Dec 2016 Faktor -8

Jetzt mit konstantem Hebel an der zukünftigen Entwicklung des DAX partizipieren. Hier geht’s zur Faktor-Zertifikate-Suche.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Achim Matzke

Achim Matzke leitet den Bereich Technische Analyse & Index Research bei der Commerzbank. Nach dem Mathematik- und BWL-Studium startete er 1990 seine berufliche Karriere bei der Commerzbank. Er ist mit seinem Team maßgeblich für die Technische Analyse sowie die Erstellung von Prognosen und Strategien mit dem Schwerpunkt auf deutsche und europäische Aktien und Aktienindizes verantwortlich. 2014 wurde Achim Matzke von Thomson Reuters Extel Surveys erneut zum besten Analysten des Jahres für deutsche Aktien gewählt.

Achim Matzke ist in Printmedien (z.B. FAZ, Handelsblatt) ebenso als kompetenter Kolumnist tätig wie im TV als Interviewpartner bei ARD, CNBC und natürlich regelmäßig bei ideasTV.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

DAX-Future Konsolidierungstrend zur Seite verlassen – Technische Analyse vom 21. September 2016

Der Dienstagshandel an den europ. Aktienmärkten, der vom Warten auf die Fed- und BoJZinsentscheide geprägt war, war ein klassischer Trading-Tag (geringe Intraday-Vola) mit leichten Kursgewinnen. Im Umfeld zeigten sich leichte Abgaben bei den US- …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Gastautor

Achim Matzke leitet den Bereich Technische Analyse & Index Research bei der Commerzbank. Nach dem Mathematik- und BWL-Studium startete er 1990 seine berufliche Karriere bei der Commerzbank. Er ist mit seinem Team maßgeblich für die Technische Analyse sowie die Erstellung von Prognosen und Strategien mit dem Schwerpunkt auf deutsche und europäische Aktien und Aktienindizes verantwortlich. 2014 wurde Achim Matzke von Thomson Reuters Extel Surveys erneut zum besten Analysten des Jahres für deutsche Aktien gewählt.

Achim Matzke ist in Printmedien (z.B. FAZ, Handelsblatt) ebenso als kompetenter Kolumnist tätig wie im TV als Interviewpartner bei ARD, CNBC und natürlich regelmäßig bei ideasTV.

RSS-Feed Achim Matzke

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel