Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX-2,20 % EUR/USD-0,07 % Gold+0,04 % Öl (Brent)+3,12 %
Aktien Asien: Anleger reagieren erleichtert auf Wartehaltung der US-Notenbank
Foto: Wu Hong - dpa

Aktien Asien Anleger reagieren erleichtert auf Wartehaltung der US-Notenbank

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
22.09.2016, 10:23  |  437   |   |   

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI (dpa-AFX) - Die unverändert lockere Geldpolitik in den USA hat am Donnerstag den asiatischen Börsen mehrheitlich weiteren Schwung verliehen. Nachdem die meisten Aktienmärkte bereits am Vortag von neuen Regeln und Lockerungsmaßnahmen der japanischen Notenbank zur Ankurbelung der heimischen Wirtschaft profitiert hatten, bauten sie ihre Gewinne nun aus. Feiertagsbedingt blieb allerdings der Aktienmarkt in Tokio geschlossen, weshalb sich im japanlastigen Sammelindex Stoxx 600 Asia/Pacific an diesem Tag die wenigen Verlierer durchsetzten. Er sank daher zuletzt um 0,39 Prozent auf 169,83 Punkte.

"Die Märkte reagieren insgesamt gesehen erleichtert", hieß es von Marktbeobachtern. "Die Kombination der gestrigen Zentralbank-Entscheidungen dürfte nun dazu führen, dass in den kommenden Tagen einige in die Aktienmärkte eingeflossenen Risikoprämien wieder abgebaut werden", erwartet etwa Marktanalyst Ric Spooner von CMC Markets.

Am Vorabend hatte die US-Notenbank (Fed) den Leitzins in einer Spanne zwischen 0,25 und 0,50 Prozent belassen. Zwar hätten sich die Argumente für eine weitere Zinserhöhung verstärkt, klare Hinweise auf den genauen Zeitpunkt einer möglichen Anhebung gaben die Währungshüter jedoch weiterhin nicht. Die neuen Leitzinsprognosen der Fed legen zudem nahe, dass die Notenbank die geldpolitischen Zügel insgesamt deutlich langsamer als bislang vorgesehen straffen könnte.

In China stieg der CSI-300-Index, der die Entwicklung der 300 größten Aktienwerte der chinesischen Festlandbörsen abbildet, um 0,75 Prozent auf 3291,12 Zähler. Der Hang-Seng-Index in Hongkong gewann kurz vor Handelsschluss um 0,38 Prozent auf 23 759,80 Punkte. Er legte damit bereits das vierte Mal innerhalb von fünf Handelstagen zu. Angeführt wurde er insbesondere von Aktien aus der Energiebranche, die von wieder steigenden Öl- und Rohstoffpreisen profitierte. So gewannen die Papiere von China Shenhua Energy mehr als 4 Prozent, die von China Petroleum & Chemical rückten um etwas mehr als 2 Prozent vor und Kunlun Energy gewannen knapp unter 2 Prozent.

Zudem legten die Aktien von Nine Dragons Paper Holdings in Hongkong nach vorgelegten Zahlen und einer angehobenen Gewinnprognose um knapp 8 Prozent zu.

Der Sensex-Index im indischen Mumbai gewann zuletzt 0,80 Prozent auf 28 735,33 Punkte. Der australische Leitindex ASX 200 beendete in Sydney den Tag mit plus 0,65 Prozent auf 5374,50 Punkte. Hier zählten die Anteilsscheine des größten australischen Goldbergbau-Unternehmens, Newcrest Mining, mit einem Plus von knapp 7 Prozent zu den Favoriten./ck/she



Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Aktien Asien Anleger reagieren erleichtert auf Wartehaltung der US-Notenbank

Die unverändert lockere Geldpolitik in den USA hat am Donnerstag den asiatischen Börsen mehrheitlich weiteren Schwung verliehen. Nachdem die meisten Aktienmärkte bereits am Vortag von neuen Regeln und Lockerungsmaßnahmen der japanischen …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel