DAX+0,33 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,46 % Öl (Brent)+1,29 %
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Leichte Verluste erwartet
Foto: Mary Perry - Fotolia

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick Leichte Verluste erwartet

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
26.09.2016, 07:32  |  530   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - ABWÄRTS - Nach der starken Vorwoche dürfte der Dax am Montag mit leichten Verlusten starten. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt 0,2 Prozent tiefer auf 10 606 Punkte. In der Vorwoche hatte der Dax dank der anhaltend lockeren Geldpolitik in den USA und Japan fast 3,5 Prozent zugelegt.

USA: - ABWÄRTS - Deutlich nachgebende Ölpreise haben die US-Börsen am Freitag unter Druck gesetzt. Der Leitindex Dow Jones Industrial weitete seine zunächst nur moderaten Verluste bis zum Handelsende auf 0,71 Prozent aus. Der Schlussstand von 18 261,45 Punkten bedeutete auf Wochensicht noch ein Plus von 0,76 Prozent.

ASIEN: - ABWÄRTS - Nachdem gesunkene Ölpreise bereits Ende vergangener Woche die US-Börsen belastet hatten, ging es nun auch in Asien für die Märkte abwärts. In Japan litt der Leitindex Nikkei zudem unter dem starken Yen. Außerdem würden Anleger zunehmend nervös auf den sich zuspitzenden US-Präsidenschaftswahlkampf zwischen den Kandidaten Hillary Clinton und Donald Trump achten, so Experten. In der Nacht von Montag auf Dienstag liefern sich beide das erste von drei wichtigen Fernsehduellen.

^

DAX 10.626,97 -0,44%

XDAX 10.613,50 -0,65%

EuroSTOXX 50 3.032,31 -0,64%

Stoxx50 2.869,70 -0,76%

DJIA 18.261,45 -0,71%

S&P 500 2.164,69 -0,57%

NASDAQ 100 4.858,91 -0,66%

Nikkei 225 16.597,46 -0,93% (7:05 Uhr)

°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN: - WENIG VERÄNDERT - Zu Wochenbeginn dürften Anleger vor allem auf den Ifo-Geschäftsklimaindex achten. Obwohl die Experten der Hessischen Landesbank mit eine leichte Aufhellung für möglich halten, erwarten sie nicht, dass dies große Auswirkungen auf den Bund-Future haben wird. Sie rechnen mit einer Handelsspanne zwischen 164,50 und 165,90.

^

Bund-Future 165,14 0,00%

°

DEVISEN: - STABIL - Der Euro hat sich Montagmorgen kaum bewegt. Die Gemeinschaftswährung notierte bei 1,1229 US-Dollar. Das ist nur minimal weniger als im New Yorker Handel am Freitag vergangener Woche. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1214 (Donnerstag: 1,1238) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8917 (0,8898) Euro gekostet. Unter Druck stand jedoch das britische Pfund.

^

(Alle Kurse 7:08 Uhr)

Euro/USD 1,1229 0,03%

USD/Yen 100,97 -0,06%

Euro/Yen 113,38 -0,03%

°

ROHÖL - AUFWÄRTS - Die Ölpreise haben am Montag etwas zugelegt. Händler sprachen von einer leichten Gegenbewegung, nachdem die Ölpreise am Freitag deutlich gefallen waren. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November 46,22 US-Dollar. Das waren 33 Cent mehr als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 29 Cent auf 44,77 Dollar.

Wertpapier: DAX, MDAX, TecDAX


Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel