DAX-0,48 % EUR/USD-0,83 % Gold+0,46 % Öl (Brent)0,00 %
Aktien Osteuropa Schluss: Verluste in international trübem Marktumfeld
Foto: wallstreet:online

Aktien Osteuropa Schluss Verluste in international trübem Marktumfeld

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
26.09.2016, 18:41  |  1190   |   |   

BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten Börsen Osteuropas haben am Montag in einem international schwachen Marktumfeld nachgegeben. Börsianer verwiesen auf Gewinnmitnahmen. Zudem warf das TV-Duell zwischen den US-Präsidentschaftskandidaten Hillary Clinton und Donald Trump seinen Schatten voraus. Grundsätzlich sind sich viele Analysten einig, dass ein Wahlerfolg des Populisten Trump im November das größere politische und wirtschaftliche Risiko mit sich brächte.

An der Warschauer Börse fiel der WIG 30 um 1,19 Prozent auf 2010,70 Punkte. Der breiter gefasste Wig-Index gab um 0,87 Prozent auf 47 448,10 Punkte nach. Wie auch europaweit standen Finanzwerte besonders unter Druck. MBank verloren 2,05 Prozent, Bank Pekao verbuchten ein Minus von 1,6 Prozent und für PKO Bank ging es um 1,3 Prozent nach unten. Die Papiere der Alior Bank sanken um 1,2 Prozent.

In Budapest rutschte der ungarische Leitindex Bux um 1,55 Prozent auf 27 685,30 Punkte ab. Die Anteile der OTP Bank sanken um 1,9 Prozent. Die Pharmaaktie Gedeon Richter verlor 1,6 Prozent und MTelekom sanken um 1,5 Prozent. Die Aktien des Ölunternehmens Mol gingen mit einem Minus von 1,2 Prozent aus dem Handelstag.

Der tschechische Leitindex PX fiel um 0,57 Prozent auf 869,10 Punkte. Die Papiere der Erste Group sanken um 1,25 Prozent und die Anteile der Komercni Banka verloren 0,50 Prozent.

In Russland sank der Moskauer RTS-Interfax-Index um 0,72 Prozent auf 986,83 Punkte./ste/APA/he



Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel