DAX+1,21 % EUR/USD+0,07 % Gold+0,14 % Öl (Brent)-0,62 %

Schlüsseltechnologie Mobilfunk der fünften Generation - Dobrindt will flächendeckendes 5G-Netz

27.09.2016, 12:19  |  1557   |   |   

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) will Deutschland zum ersten Land mit einem flächendeckenden 5G-Netz machen. Das berichtet die „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (F.A.Z.) unter Berufung auf ein Strategiepapier des Hauses. Hinter dem Begriff „5G“ verbirgt sich der neue schnelle Mobilfunkstandard der fünften Generation. 

„Innovationen wie das automatisierte und vernetzte Fahren, die Industrie 4.0 oder E-Health schaffen ein enormes Datenwachstum“, sagte Dobrindt der F.A.Z. „Die digitale Wirtschaft entsteht aber nur dort, wo dieses Wachstum abgerufen werden kann.“ 5G werde daher zu einer digitalen Schlüsseltechnologie im Zeitalter der Vernetzung. „Wir wollen, dass Deutschland zum Leitmarkt für 5G wird und als erstes Land ein flächendeckendes 5G-Netz bereitstellt.“ 
 
Zu den fünf Punkten seines Strategiepapiers gehören Rahmenbedingungen für eine marktwirtschaftliche Nutzung von 5G-Frequenzen bis 2018, ein Dialogforum für die Vernetzung von Telekommunikationsbranche und Anwenderindustrien und mehr 5G-Forschung. Hinzu kommen Anwendungsprojekte wie eine 5G-Test-Stadt. Schließlich will Dobrindt noch den Infrastrukturausbau fördern. „Bis spätestens 2025 wollen wir alle Hauptverkehrswege und mindestens die 20 größten Städte in Deutschland mit 5G ausstatten“, heißt es in dem Papier.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Redaktion w:o
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel