DAX+0,50 % EUR/USD-0,55 % Gold-1,01 % Öl (Brent)+0,62 %

DAX Positive Vorgaben zum Verkauf genutzt – kein günstiges Zeichen

28.09.2016, 08:44  |  334   |   |   

TraderdailyvideoWer auf eine Fortsetzung der Kursrallye nach der jüngsten Fed-Sitzung gehofft hatte, wurde enttäuscht. Die DZ BANK Analysten sehen auch für die kommenden Wochen nur wenig Potenzial für den DAX. Konkret heißt es in ihrer heutigen Analyse:

„Der im Nachgang des Fed-Meetings entstandene Hoffnungsschimmer ist bereits wieder verschwunden. Das Nachfrageinteresse ist gänzlich verpufft und stellte letzten Endes nur ein Strohfeuer dar. So gesehen, kann sich der DAX nun wieder seinem „technischen Bauplan“ widmen – und dieser sieht zyklischen Gegenwind bis etwa November vor. Zunächst ist daher kein großes Aufbäumen zu erwarten. Der deutsche Blue Chip-Index dürfte unter den gegebenen Umständen in Richtung seiner 200 Tage-Linie (akt. 10.020 Pkt.) tendieren…“

Eine ausführliche DAX-Videoanalyse der DZ Bank-Analysten finden Sie auf dzbank-derivate.de.

Bildquelle: dieboersenblogger.de

Wertpapier: DAX


Verpassen Sie keine Nachrichten von Die Börsenblogger

Christoph Scherbaum M.A. und Diplom-Betriebswirt Marc Schmidt sind die Gründer von dieboersenblogger.de. Der Social-Börsenblog wurde Ende 2008 im Zeichen der Finanzkrise von den zwei Finanzjournalisten gegründet und hat sich seither fest in der Börsenmedienlandschaft etabliert. Heute schreibt ein gutes Dutzend Autoren neben Christoph Scherbaum und Marc Schmidt über Aktien, Geldanlage und Finanzen. Weitere Informationen: www.dieboersenblogger.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel