DAX-0,29 % EUR/USD+0,04 % Gold+0,49 % Öl (Brent)+1,00 %

Von Trump, einem steigenden Goldpreis und neuen Rekordhöhen

28.09.2016, 10:18  |  414   |   |   

Derzeit macht es so richtig Spaß, Bloomberg anzuschauen. Die Nachrichten und Analysen zur Gold überschlagen sich da förmlich – ein paar Highlights.

Die Citi – so Bloomberg – hat sich jüngst dazu geäußert, dass Gold wohl bei einem Sieg von Trump bei den amerikanischen Präsidentschaftswahlen deutlich steigen wird. Im Rahmen ihres sogenannten Base-Case-Szenarios erwartet man im vierten Quartal 2016 nun einen Golfdpreis von 1320 Dollar je Unze – bisher lag dieser Wert bei 1280 Dollar. Im Bull-Case-Szenario siehst es besser aus: 1425 Dollar im vierten Quartal, ganze 1450 Dollar im ersten Quartal 2017.

So richtig happy könnten Gold-Zocker bei Diego Parrilla werden, einem Rohstoff-Analysten aus den USA. Er will Gold in den nächsten fünf Jahren auf neuen Rekordhochs sehen. Argument: Geldpolitik ohne Grenzen. Immerhin hat der Kerl eigenen Bekunden nach 20 Jahre Erfahrung im Rostoffsektor.

Hm – ach ja aktuell steht Gold bei 1328 Dollar und ist in einem intakten Aufwärtstrend, gemessen an der 200-Tage-Linie. Und wissen Sie was? Mehr interessiert mich persönlich als langfristiger Gold-Anleger überhaupt nicht – Trump hin oder her…

take care,
Euer Goldfinger

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse AG

Wertpapier
GoldSilber
Mehr zm Thema
DollarGoldBörse


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer