DAX+1,78 % EUR/USD+0,15 % Gold+0,27 % Öl (Brent)-1,74 %

Kann Gopro diesen Milliarden-Dollar-Markt aufmischen?

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
30.09.2016, 16:00  |  1165   |   |   
GOPRO KARMA-DROHNE MIT RUCKSACK. BILDQUELLE: GOPRO.

GoPro (WKN:A1XE7G) ist endlich in den Drohnenmarkt eingestiegen. Das Unternehmen hat das Potential, diesen wachsenden Markt für Drohnen aufzumischen, der Milliarden von Dollarumsatz generiert.

Aktuell ist DJI der größte Player im Verbrauchermarkt für Drohnen mit einem Jahresumsatz von etwa 1 Milliarde US-Dollar und einer Marktkapitalisierung von etwa 10 Milliarden US-Dollar. GoPro könnte vielleicht schon in der Lage sein, mit diesem dominanten Unternehmen zu konkurrieren.

Eine Drohne, die man sofort benutzen kann

Gopro hat es geschafft, eine Drohne zu bauen, die für die Kunden attraktiv ist, und das zu einem Preis der die Kunden nicht gleich arm machen wird. Aber die zusätzlichen Funktionen könnten diese Drohne zu einem Hit machen. Die Karma beginnt bei 799 US-Dollar, aber man kann zusätzlich noch eine HERO5 Session für einen Gesamtpreis von 999 US-Dollar erstehen. Wenn man die Karma mit der Hero5 Black kauft, dann kostet die Drohne im Paket mit der Kamera 1000 US-Dollar. Das ist weniger als die Phantom4 Drohne von DJI und macht das Produkt von Gopro preislich sehr interessant.

KARMA-DROHNE UND FERNSTEUERUNG. Bildquelle: Gopro

Was die Fernsteuerung angeht, hat Gopro hier noch einen weiteren Vorteil. Die Fernsteuerung von DJI erfordert ein separates Tablet, um das Video anzusehen. Abgesehen davon ist das Design ziemlich unhandlich. Die einfache Fernsteuerung der Karma mit einem eingebauten Bildschirm macht es deutlich leichter, die Drohne einfach zu nehmen und damit los zu fliegen.

Abgesehen von der Drohne selbst, kommt die Karma mit einem Koffer und dem Karma Grip, was es dem Kunden erlaubt die Kamera von der Drohne zu nehmen, und stabilisierte Bilder selbst von Hand aufzunehmen. Der Stabilisator könnte von einigen Kunden öfter benutzt werden als die Drohne selbst, da man diesen auch an andere Produkte von GoPro ankoppeln kann. Das selbe Produkt von DJI sorgt für stabiles Material, wenn man mit der Drohne filmt, ist aber nutzlos, wenn die Drohne nicht gerade in der Luft ist.

Die Schwachstellen von GoPro

Die Karma hat einige Vorteile gegenüber der Phantom4, aber auch einige Nachteile. Die Phantom4 hat zum Beispiel eine Folgen-Funktion, darüber hinaus hat sie auch eine Funktion, um Hindernissen auszuweichen. Das sind wichtige Technologien, die eine Drohne leichter zu steuern macht, ganz besonders im Bereich Aktionsportarten, für die GoPro bekannt ist.

Wir wissen aber noch nicht, wie die Kunden die Vorteile der Karma und ihre Nachteile im Vergleich zurr Konkurrenz sehen. Das Weihnachtsquartal 2016 wird uns einen ersten Anhaltspunkt geben, wie sich das Produkt durchsetzen wird.

Eine riesige Möglichkeit

Bisher ist es schwer einzuschätzen, wie groß der Drohnenmarkt für GoPro sein wird, aber wir wissen, dass er groß ist. DJI hat bereits Produkte im Wert von über einer Milliarde US-Dollar im letzten Jahre verkauft. Daher ist das ein guter Wert für diesen Markt.

Dann sollten wir noch in Betracht ziehen, dass GoPro allein im letzten Jahr 5,1 Millionen Kameras verkauft hat. Wenn nur 10 % der Kunden eine Drohne für 799 US-Dollar kaufen, dann würde die Karma allein schon 400 Millionen US-Dollar erwirtschaften. Dabei sind die Zusatzgeräte und Accessoires, Gewährleistungsverträge oder andere Kameras, der ein Kunde vielleicht noch dazu kaufen könnte, noch nicht einberechnet.

Letztes Jahr hatte ich noch spekuliert, dass Drohnen ein Milliarden-Dollar-Markt für GoPro werden könnte. Mit der Karma zu einem interessanten Preis und interessanten Funktionen für die Kunden, glaube ich, dass das nicht allzu weit hergeholt ist. Das Weihnachtsquartal 2016 wird riesig für Gopro, und daher gibt es auch großes Potential wenn die Karma ein Erfolg werden sollte.

Kostenlos: 3 Aktientipps von unserem globalen Investitionsteam

Die besten Anleger der Welt wissen alle etwas Einfaches: Die besten Investitionsmöglichkeiten finden sich nicht immer zu Hause um die Ecke. Deswegen sucht das Investitionsteam von The Motley Fool auf der ganzen Welt nach den besten Aktien. Normalerweise muss man Mitglied eines unserer kostenpflichtigen Dienste sein, um diese Aktientipps zu erhalten. Ausschließlich für deutsche Anleger haben wir jetzt allerdings einen kostenlosen Sonderbericht, über den wir drei Top-Aktientipps mit dir teilen. Klick hier, um deinen einfachen Zugang zu diesem Bericht zu erhalten.

Mehr Lesen

Motley Fool besitzt und empfiehlt GoPro.

Dieser Artikel wurde von Travis Hoium auf Englisch verfasst und wurde am 27.09.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf fool.de veröffentlicht.

Wertpapier: GoPro (A)

Themen: DIV, Aktien, Dollar, GOP


Verpassen Sie keine Nachrichten von The Motley Fool

Die Mission von The Motley Fool ist: Der Welt zu helfen, besser zu investieren. Fool.de zeigt den Menschen, bessere finanzielle Entscheidungen zu treffen. Um dieses Ziel zu erreichen, bietet Fool.de Kommentare und Tipps zum Aktienmarkt, allgemeinen Investmentthemen und Investitionsmöglichkeiten. The Motley Fool ist Verfechter des Shareholder Value und setzt sich unermüdlich für den individuellen Investor ein.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
30.05.