DAX+0,57 % EUR/USD-0,48 % Gold-1,10 % Öl (Brent)+0,58 %
Marktkommentar: Guy Wagner (BLI): Sind Qualitätsaktien wirklich zu teuer geworden?
Foto: www.assetstandard.de

Marktkommentar Guy Wagner (BLI): Sind Qualitätsaktien wirklich zu teuer geworden?

Nachrichtenquelle: Asset Standard
03.10.2016, 00:00  |  550   |   |   

Qualitätsunternehmen wie Nestlé oder Unilever waren in den letzten Jahren stark gefragt. Doch sind deren Aktien mittlerweile überbewertet? Guy Wagner hat den Markt beobachtet.

Qualitätsunternehmen wie Nestlé, Reckitt Benckiser oder Unilever waren bei Anlegern in den letzten Jahren stark gefragt. Doch sind deren Aktien mittlerweile überbewertet? Guy Wagner, Chefanlagestratege bei BLI – Banque de Luxembourg Investments

Die Bewertung defensiver Qualitätsaktien ist zwar hoch, aber noch nicht massiv überzogen. Zu diesem Schluss kommt Guy Wagner, Kapitalmarktexperte der Banque de Luxembourg. "Daraus lässt sich folgern, dass diese Unternehmen künftig eine Gesamtrendite abwerfen werden, welche niedriger sein dürfte als in der Vergangenheit", sagt Wagner. Vor dem Hintergrund der niedrigen Zinsen könne man diese trotzdem als vernünftig ansehen. Die Höhe der Rendite werde indes von dem Preis bestimmt, den Anleger beim Kauf zahlen. "Es wäre daher illusorisch anzunehmen, man könne die gleichen Renditen erzielen wie in der Vergangenheit", so Wagner. Anleger sollten aufgrund der hohen Bewertung also ihre Renditeerwartungen nach unten korrigieren.

In den vergangenen Jahren fanden insbesondere Qualitätsunternehmen in wenig zyklischen Branchen bei den Anlegern Anklang – etwa Nestlé, Unilever oder Reckitt Benckiser. Die Frage nach überzogenen Bewertungen liegt deshalb nahe. Wagner hat deshalb Bewertungsmodelle herangezogen, um das Preisniveau von Qualitätstiteln zu überprüfen. "Verwendet man einen Diskontierungssatz von etwa neun Prozent, der in der Vergangenheit als angemessen galt, so kommt man zu dem Schluss, dass defensive Unternehmen tatsächlich relativ teuer sind. Ihr Bewertungsniveau kann aber noch nicht als massiv überzogen bezeichnet werden", sagt er. Verglichen mit dem Markt als Ganzem seien sie nicht teurer als in der Vergangenheit.

Gewinne treiben die Kurse Der überdurchschnittlich gute Kursverlauf von Aktien wie Unilever und Nestlé lässt sich mit der positiven Entwicklung ihrer Unternehmensgewinne erklären, sagt Wagner. Das aktuelle Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) bewege sich nun in einem ähnlichen Korridor wie in der Vergangenheit. "Wenn das Bewertungsniveau dieser Aktien weiter steigt, wird irgendwann der Zeitpunkt kommen, an dem die erwartete Rendite so niedrig wird, dass eine Anlage in diese Werte nicht mehr sinnvoll ist", so Wagner. Doch dies sei derzeit noch nicht der Fall. 

Lesen Sie eine ausführliche Version dieses Beitrags bei DAS INVESTMENT.


Der Spar-Tarif für Ihr comdirect Depot!

Sparen Sie sich teure Ausgabeaufschläge und Gebühren: Eröffnen Sie Ihr Depot über FondsDiscount.de und Sie profitieren von dem günstigen Tarifmodell. Sie haben bereits ein Depot bei der comdirect? Kein Problem. Ein einfacher Vermittlerwechsel genügt und der Spar-Tarif wird automatisch hinterlegt.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Asset Standard

AssetStandard ist das führende Portal für Vermögensverwaltende Produkte in Deutschland. Auf www.assetstandard.com werden alle Daten, Dokumente und Informationen zu diesem wachsenden Marktsegment gebündelt. Einheitliche Standards ermöglichen einzigartige Vergleiche zu den Anlageprodukten. Das Portal beinhaltet umfassende Recherche-, Analyse- und Informationsmöglichkeiten bis hin zum Asset Manager eines einzelnen Produkts.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen


Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel