DAX+0,25 % EUR/USD0,00 % Gold-0,95 % Öl (Brent)0,00 %
Aktien Wien Schluss: Verhaltener Wochenbeginn
Foto: Oliver Berg - dpa

Aktien Wien Schluss Verhaltener Wochenbeginn

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
03.10.2016, 18:34  |  1165   |   |   

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Montag kaum verändert geschlossen. Der ATX stieg geringfügig um 0,01 Prozent auf 2405,50 Punkte. Auch das europäische Umfeld fand zu Wochenbeginn trotz der guten Übersee-Vorgaben keine klare Richtung. Das Geschäft gestaltete sich vor allem aufgrund eines Feiertags in Deutschland weitgehend ruhig - die Umsätze blieben eher bescheiden. Zudem blieb auch die Meldungslage zu den österreichischen Unternehmen ausgesprochen dünn.

So rückten vor allem aktuelle Wirtschaftsnachrichten in den Fokus, allerdings lieferten diese ebenfalls kaum nennenswerte Impulse. Die Stimmung in den Industrieunternehmen des Euroraums hatte sich im September wie erwartet aufgehellt.

Die US-Industrie hatte im September hingegen nerwartet kräftig zugelegt, wie am späteren Nachmittag bekannt wurde. Der Einkaufsmanagerindex war zum Vormonat auf 51,5 Punkte von 49,4 Zählern im Vormonat gestiegen, wie aus der Firmenumfrage des Institute for Supply Management (ISM) hervorging.

Die Ölpreise konnten etwas zulegen und knüpften damit an ihre klaren Gewinne der Vorwoche an. Der Eurokurs zeigte sich zum Dollar nur wenig verändert. Ein Branchenvergleich in Europa führte Finanzwerte und Versorger unter den größeren Verlierern.

Unter den österreichischen Branchenvertretern büßten UNIQA 1,47 Prozent auf 5,70 Euro ein und Vienna Insurance Group gaben um 0,89 Prozent auf 17,91 Euro nach. Bei den Bankwerten verloren Erste Group 0,47 Prozent auf 26,24 Euro, während Raiffeisen leicht um 0,26 Prozent auf 13,59 Euro zulegten.

Im Öl-Sektor gaben OMV um 1,07 Prozent auf 25,35 Euro nach. Aktien des Ölfeldausrüsters Schoeller-Bleckmann schlossen unverändert bei 59,00 Euro.

Wienerberger gewannen 0,50 Prozent auf 15,19 Euro. Die Analysten der Raiffeisen Centrobank (RCB) hatten ihr Kursziel von 18 Euro und ihre neutrale Anlageempfehlung "Hold" für die Aktien des Baustoff- und Ziegelherstellers bestätigt.

Klar fester tendierten zu Wochenbeginn KTM Industries mit einem Kursanstieg um 3,80 Prozent auf 4,10 Euro. s Immo legten um 3,95 Prozent auf 9,74 Euro zu./ger/APA/he

Wertpapier: ATX

Themen: Aktien, Euro, Öl


Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
12.06.