DAX+2,67 % EUR/USD+0,39 % Gold+0,39 % Öl (Brent)-1,36 %
DAX: Nachfrage am Support – Technische Analyse vom 04. Oktober 2016
Foto: www.commerzbank.de

DAX Nachfrage am Support – Technische Analyse vom 04. Oktober 2016

Anzeige
Nachrichtenquelle: Commerzbank
04.10.2016, 07:58  |  456   |   |   

Nächste Unterstützungen:
•10.450/10.451
•10.401
•10.361

Nächste Widerstände:
•10.511-10.611
•10.705-10.802
•10.860

Der DAX war am Freitag bereits zur Eröffnung auf ein 8-Wochen-Tief eingebrochen. Nach dem in der ersten Handelsstunde markierten Tagestief bei 10.190 Punkten griffen die Schnäppchenjäger zu und trieben das Aktienbarometer wieder steil nach oben und in den grünen Bereich. Das Tageshoch wurde kurz vor Handelsschluss bei 10.531 Punkten erreicht.

Mit dem Tagestief hatte der Index ein wichtiges Supportcluster erfolgreich getestet. Es resultiert unter anderem aus der überwundenen langfristigen Abwärtstrendlinie vom Rekordhoch, dem SMA 100, dem EMA 200 sowie dem 38,2%-Fibonacci-Retracement der im Juni gestarteten Rally. Im Wochenchart wurde eine bullishe Hammer-Kerze geformt. Es besteht somit die Chance, dass es auf dem erreichten Unterstützungsbündel in den kommenden Tagen zu einer Bodenbildung kommt. Formationstechnisch zeichnet sich allerdings selbst im Intraday-Chart noch nichts in dieser Richtung ab. Mit Blick auf die Trendanalyse ergibt sich ebenfalls noch keine Veränderung. Der Aufwärtstrend vom Februar-Tief bleibt ebenso intakt wie der korrektive Abwärtstrend vom August-Hoch. Saisonal betrachtet herrscht noch Gegenwind. Die Situation im Anlegersentiment ist hingegen leicht positiv zu werten. Per saldo erscheint die Einnahme von Long-Positionen auch mit Blick auf zahlreiche in Rufweite befindliche Widerstände lediglich in deutliche Rücksetzer und anschließende Anzeichen einer Stabilisierung hinein erwägenswert. Dabei sollte das Tief bei 10.190 Punkten idealerweise nicht signifikant unterboten werden. Geschähe dies dennoch, müsste ein Test der Supportzone 10.000-10.093 Punkte eingeplant werden. Erst mit einem nachhaltigen Rutsch darunter würde sich das mittelfristige Bild deutlicher eintrüben. Potenzielle nächste Intraday-Unterstützungen befinden sich heute bei 10.450/10.451 Punkten, 10.401 Punkten, 10.361 Punkten, 10.320 Punkten sowie 10.263/10.270 Punkten. Auf der Oberseite wird die Notierung heute bei 10.511-10.611 Punkten gedeckelt. Ein signifikanter Stundenschluss darüber würde die Widerstandszone 10.705-10.802 Punkte in den Fokus rücken. Erst oberhalb von 10.802 Punkten ergäbe sich eine prozyklische Bestätigung für eine Fortsetzung des mittelfristigen Aufwärtstrends in Richtung 11.100 Punkte.

Produktideen: Classic Turbo-Zertifikate
WKN Typ Basiswert Merkmale
CD9HCW Bull DAX 30 Hebel 27,0
CE38Y8 Bear DAX 30 Hebel 29,2

Regelmäßig auf dem laufenden Bleiben? Kein Problem mit ideas – Zwei Publikationen, eine Idee! Jetzt kostenlos anmelden und keine Trends mehr verpassen!



Verpassen Sie keine Nachrichten von Commerzbank
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel