DAX+1,32 % EUR/USD-0,03 % Gold-0,26 % Öl (Brent)+1,84 %

Egbert Prior Zalando will den Umsatz verfünffachen

Gastautor: Egbert Prior
05.10.2016, 10:36  |  2521   |   |   

Zwei Jahre ist der Modehändler an der Börse. Eine echte Erfolgsstory. Zur Kursverdoppelung fehlt nicht mehr viel. Beim IPO am 1. Oktober 2014 betrug der Ausgabepreis 21,50 Euro. Inzwischen hat sich die Notiz auf 37,71 Euro hochgearbeitet. Doch das könnte nur der Anfang sein. Die Berliner haben sich nämlich viel vorgenommen, in einigen Jahren wollen sie den Umsatz verfünffachen! Zalando nimmt Erlöse in Höhe von 20 Milliarden Euro ins Visier, im laufenden Turnus dürften erst etwa 3,7 Milliarden durch die Bücher gehen. 5% des europäischen Modemarkts will der Internethändler erobern, ein Marktanteil den Zalando bei Schuhen schon geschafft hat. 400 Milliarden setzt die Modebranche in Europa um. Von diesem Kuchen entfällt auf das 2008 gegründete Unternehmen erst weniger als 1%. In Zukunft sollen die Kunden unter etwa 1 Million verschiedener Produkte wählen können, aktuell befinden sich 150.000 bis 200.000 Artikel im Sortiment. Über das nötige Kleingeld zur weiteren Expansion verfügt der Onlinemodehändler. In der Firmenkasse liegt 1 Milliarde Bargeld. Die Mittel aus dem Börsengang (525 Millionen) sind noch nicht angetastet. Bislang wird das Wachstum ausschließlich aus dem cash flow finanziert. Derzeit investiert Zalando rund 150 Millionen Euro in zwei neue Logistikzentren in Polen und in der Nähe von Paris. Die Berliner wollen lieber organisch wachsen, statt durch überteuerte Zukäufe. Damit sich die Kunden in dem riesigen Warenangebot überhaupt zurecht finden, sollen ihnen verstärkt individuell zugeschnittene Angebote gemacht werden. Mittlerweile kreiert Zalando auch Eigenmarken, die bereits 10 bis 20% der Erlöse ausmachen. Aktuell beläuft sich der Börsenwert auf 9,2 Milliarden Euro. Das ist mehr als RWE (8,8 Milliarden), ProSieben (8,3), Commerzbank (7,2) und Lufthansa (4,6) auf die Waage bringen. Damit ist Zalando ein ernsthafter Anwärter auf den DAX. Aktuell sind die Berliner im MDAX notiert. Im Gegensatz zu vielen anderen Internethändlern arbeitet Zalando längst profitabel. 2016 soll der Umsatz um etwa 20 bis 25% zulegen und eine operative Marge von 4 bis 5,5% verdient werden. Die Bewertung mit dem zweieinhalbfachen Umsatz ist angesichts der Wachstumsperspektiven nicht überzogen. Fazit: Zalando hat enormes Potential, die Aktie dürfte sich in den nächsten Jahren überdurchschnittlich entwickeln.

Wertpapier: Zalando


Verpassen Sie keine Nachrichten von Egbert Prior

Die Prior Börse präsentiert zweimal wöchentlich die interessantesten deutschen Aktien. Kurz, prägnant, faktenreich. Kaufen, Halten, Verkaufen - das Urteil ist unbestechlich und bankenunabhängig. Das Musterdepot ist einfach, transparent und nachvollziehbar. Bestellen Sie hier die Prior Börse 2 Wochen kostenlos.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer