DAX+1,19 % EUR/USD+1,60 % Gold-0,81 % Öl (Brent)+0,99 %
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Gewinne vor US-Arbeitsmarkt erwartet
Foto: Mary Perry - Fotolia

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick Gewinne vor US-Arbeitsmarkt erwartet

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
07.10.2016, 07:35  |  536   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - AUFWÄRTS - Vor dem US-Arbeitsmarktbericht dürfte der Dax am Freitag etwas höher starten. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt 0,21 Prozent im Plus auf 10 591 Punkte.

USA: - ABWÄRTS - Die Anleger am US-Aktienmarkt haben sich am Donnerstag zurückgehalten. Der Arbeitsmarktbericht am Freitag werfe bereits seine Schatten voraus, begründeten Händler die Vorsicht. Der Leitindex Dow Jones Industrial beendete den insgesamt ruhigen Handelstag mit einem kleinen Minus von 0,07 Prozent auf 18 268,50 Punkten. Auch der marktbreite S&P 500 kam mit plus 0,05 Prozent auf 2160,77 Zähler kaum von der Stelle. Der von Technologiewerten geprägte Nasdaq 100 gab um 0,08 Prozent auf 4873,92 Punkte nach.

ASIEN: - ABWÄRTS - Der Flash-Crash des britischen Pfunds um etwa 6 Prozent in der Nacht von Donnerstag auf Freitag hat den Anlegern in Asien den Appetit verdorben. Nachdem viele Investoren im Vorfeld des heute anstehenden US-Arbeitsmarktberichts eher mit einem ruhigen Handel gerechnet hätten, habe der Einbruch des Pfunds die Anleger aufgeschreckt und für noch mehr Vorsicht gesorgt, so Marktbeobachter. Der japanische Leitindex Nikkei tendierte wie das Gros der Märkte in Asien im Minus. In Tokio belastete zusätzlich ein erholter Yen die Kurse. In der Volksrepublik China wurde wegen der noch andauernden Feiertage nicht gehandelt.

^

DAX 10.568,80 -0,16%

XDAX 10.606,13 0,04%

EuroSTOXX 50 3.021,58 -0,16%

Stoxx50 2.850,91 -0,32%

DJIA 18.268,50 -0,07%

S&P 500 2.160,77 0,05%

NASDAQ 100 4.873,92 -0,08%

Nikkei 225 16.824,78 -0,44% (7:17 Uhr)

°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN: - SEITWÄRTS - Im Fokus steht heute der US-Arbeitsmarktbericht. Sollte es einen deutlichen Stellenzuwachs geben, rechnet Dirk Gojny, Experte der National-Bank, mit einer noch vehementer geführten Leitzinsdebatte - wobei dann die Befürworter eines Zinsschritts der Fed noch in diesem Jahr Aufwind erhalten sollten. In diesem Umfeld dürften andere Daten kaum beachtet werden. Die meisten Anleger dürften sich erst einmal zurückhalten, was dem Bund-Future wohl nur einen verhaltenen Start beschert. Gojny erwartet im Tagesverlauf eine Handelsspanne zwischen 163,55 und 164,75.

^

Bund-Future 164,14 -0,11%

°

DEVISEN: - ABWÄRTS -Der Euro hat am Freitagmorgen weiter nachgeben auf 1,1115 US-Dollar. Der Kurs der Gemeinschaftswährung hatte bereits am Donnerstag im US-Handel weiter nachgegeben. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1185 (Mittwoch: 1,1211) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8941 (0,8920) Euro.

^

(Alle Kurse 7:17 Uhr)

Euro/USD 1,1115 -0,31%

USD/Yen 103,82 -0,11%

Euro/Yen 115,41 -0,44%

°

ROHÖL - AUFWÄRTS - Die Ölpreise sind am Freitag im frühen Handel nach deutlichen Vortagesgewinnen weiter leicht gestiegen. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember 52,56 US-Dollar und damit fünf Cent mehr als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im November stieg um acht Cent auf 50,51 Dollar.

Wertpapier: DAX, MDAX, TecDAX


Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel