DAX+0,33 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,47 % Öl (Brent)+1,29 %

US-Arbeitsmarkt bringt auch keine neuen Impulse

Gastautor: Sven Weisenhaus
08.10.2016, 09:15  |  667   |   |   

Was kann die Märkte noch treiben? Diese Frage steht seit zwei Wochen im Raum. Seitwärts lediglich in engsten Bahnen pendeln schon deutlich länger sowohl hierzulande als auch in den USA die Aktienmärkte. Die Ausnahme sind kurzfristige dynamische Bewegungen wie auch gestern. Keine neuen Impulse liefern könnte nämlich ebenfalls nicht der monatliche US-Arbeitsmarktbericht.

Zum Non-Event wird der US-Arbeitsmarktbericht

In den USA im September 156.000 neue Stellen außerhalb der Landwirtschaft geschaffen - Laut dem US-Arbeitsministerium. Es wurden 19.000 Stellen mehr erwarete, nämlich insgesamt 175.000. Nach unten revidiert wurden zudem die beiden Vormonatswerte um insgesamt 7.000.

neu geschaffene Stellen in den USA

Derweil stieg die Arbeitslosenquote von 4,9 auf 5,0 Prozent an. Hier gingen die Marktteilnehmer im Durchschnitt von einem unveränderten Wert aus. Insgesamt erscheint der Bericht damit zwar negativ, aufgrund der letztlich nur relativ geringen Abweichungen war er aber aus Sicht der Börsen dennoch ein Non-Event. Dies zeigt sich an den Kursreaktionen. Zwar gab es nach der Veröffentlichung des Berichts ein nervöses Auf und Ab, aber letztlich bewegten sich die Aktienkurse lediglich weiter seitwärts.

Im DAX gescheiterter Ausbruchsversuch 

Der DAX erreichte dabei im Hoch wieder exakt die rot gestrichelte Konsolidierungslinie (roter Pfeil), an der es gestern einen Ausbruchsversuch gab, der aber letztlich scheiterte.

DAX - Target-Trend-Analyse

Und auf der Unterseite wurde der vom April-Hoch bei 10.474 Punkten unterstützt (dunkelgrüne Linie oberhalb der 10.460er Rechteckkante), so dass die Handelsspanne des Tages wieder sehr eng war.

Weiter geht das Warten auf neue Trends 

Somit bleibt das fundamentale und charttechnische Bild insgesamt unverändert: Die Konsolidierungen auf hohem Niveau in einer saisonal schwachen Phase sind bullish zu werten. Und auch die jüngsten Konjunkturdaten, über die wir in dieser Woche berichtet haben, geben den Märkten grundsätzlich grünes Licht. Doch letztlich geht das Warten auf neue Trends bzw. neue Impulse wohl noch eine Weile weiter. So ist weiterhin Geduld gefragt.


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Geldanlage
Ihr
Sven Weisenhaus

(Quelle: www.stockstreet.de)

Wertpapier: DAX

Themen: DAX, USA, Arbeitsmarkt


Verpassen Sie keine Nachrichten von Sven Weisenhaus

Sven Weisenhaus ist seit Trader und Börsenexperte. Seine Erfahrungenund Analysen veröffentlicht er als Redakteur in verschiedenen Börsenpublikationen. Unter anderem veröffentlicht er seit Dezember 2012 den kostenlosen Börsendienst "Geldanlage-Brief". Zudem gehört er seit einigen Jahren zum Team von Stockstreet.de und schreibt dort seit Anfang 2016 für den kostenlosen Börsendienst "Börse - Intern".

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel