DAX+0,33 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,46 % Öl (Brent)+1,29 %

Wirtschaft JSR-Wochenrückblick KW 40

Anzeige
Gastautor: Jörg Schulte
10.10.2016, 04:46  |  2355   |   

Am Dienstag, stürzte der Goldpreis auf rund 1.242 USD ab. Der Auslöser schien schnell gefunden. Am Freitag wurden dann die Daten vom US Arbeitsmarkt veröffentlicht, die schwächer als erwartet ausfielen.

Liebe Leserinnen und Leser,

letzte Woche berichteten wir noch von einer Konsolidierung der Edelmetallmärkte. Doch dann, am Dienstag, stürzte der Goldpreis auf rund 1.242 USD ab. Der Auslöser schien schnell gefunden. Besser als erwartete Wirtschaftsdaten sollen den Goldpreis, und den kleinen Bruder Silber, in die Tiefe gerissen haben. Am Freitag wurden dann die Daten vom US Arbeitsmarkt veröffentlicht, die schwächer als erwartet ausfielen. Diese konnten dem Goldpreis wieder etwas auf die Sprünge helfen, so dass er die Woche bei rund 1.257 USD beendete. Silber traf es, wie eigentlich immer, noch härter und stürzte vom Montagshoch 19,29 USD um bis zu 12 %, auf kurzzeitig fast 17,00 USD, ab. Bis auf 17,55 konnte sich das Edelmetall dann am Freitag wieder erholen. Heute ist in Kanada Feiertag (Thanksgiving), in den USA wird aber gehandelt. Auch die Chinesen kehren von ihrer Goldenen Woche zurück. Es wird also spannend, wie Gold und auch Silber in die neue Woche starteten.

Wie immer an dieser Stelle haben wir Ihnen die unserer Ansicht nach interessantesten Artikel unserer Redaktion aus der vergangenen Woche zur Ihrer Information zusammengestellt. Lesen Sie Details in unserem aktuellen Wochenrückblick.


 

Silber auf dem Schirm

Touch-Screens sind aus unserem alltäglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Damit die Bildschirme „wischbar“ sind, ist eine besondere Beschichtung nötig. Dabei wird heute am häufigsten Indiumzinnoxid verwendet. Dieses Material ist jedoch relativ teuer und die Versorgung unterliegt gewissen Risiken. Auch ist es für flexible Bildschirme zu spröde. Große Unternehmen wie etwa LG oder HP verwenden Silber bereits in Form von Silber-Nanodrähten in ihren Produkten.

Details: http://www.js-research.de/de/berichte/ansicht/news/detail/News/silber- ...

 

Öl teurer – Lithium boomt

Da für die kommenden Jahre ein weiterer Anstieg der Erdölnachfrage prognostiziert wird und derzeit die Förderung außerhalb der OPEC auch eher stagniert oder sogar zurück geht, könnte der Preis mittelfristig tatsächlich über 50 Dollar liegen, zeitweise auch darüber schießen. Und ein hoher Ölpreis wird auch wieder die Suche nach günstigen Alternativen stärker vorantreiben. Im Energiesektor sind dies die Möglichkeiten aus Sonne, Wasser und Wind Strom zu erzeugen. Aber wie speichern?

Details: http://www.js-research.de/de/berichte/ansicht/news/detail/News/oel-teu ...

 

Caledonias ‚Blanket‘-Mine steigert Goldproduktion im 3. Quartal um 23 %

Mit insgesamt 13.430 Unzen lag Caledonia Mining am Ende rund 23 % über dem Vorjahresergebnis und 7,4 % über dem Resultat des Vorquartals. Zudem fehlen der Gesellschaft damit nun nur noch etwa 13.240 Unzen, um das für dieses Jahr gesteckte Förderziel von 50.000 Unzen zu erreichen. Dies dürfte angesichts des weiter fortschreitenden Produktionsausbaus realistisch sein, zumal man gerade dabei ist, eine neue Kugelmühle in Betrieb zu nehmen, mit der sich die Kapazität der Erzverarbeitungsanlage um 20 % auf 1.800 Tonnen Gestein pro Tag erhöhen wird.

Details: http://www.js-research.de/de/berichte/ansicht/news/detail/News/caledon ...

 

Gold contra Bargeldverbot

Ende Oktober 2016 machen die Gegner des Bargeldverbots mobil. Bei einer großen Kundgebung in Frankfurt am Main am 22. Oktober wollen sie, die Initiative Stop-Bargeldverbot, die Bürger auf diese Gefahr hinweisen. Namhafte Bargeldverbot-Gegner haben sich dafür ebenfalls angesagt. So zum Beispiel auch Gottfried Heller, der bekannte Vermögensverwalter aus München, ehemals Partner der Börsenlegende André Kostolany.

Details: http://www.js-research.de/de/berichte/ansicht/news/detail/News/gold-co ...

 

Uranium Energy, Altona Mining und Sibanye mit unterschiedlichsten Neuigkeiten

Die Themen: Positives Gerichtsurteil für Uranium Energy, Verlängerung des Joint Venture Abschlusstermin zwischen Altona Mining und ‚SRIG’ und Verletzte bei Sibanyes ‚Cooke’-Betrieben.

Details: http://www.js-research.de/de/research/altona-mining/news/news/detail/N ...

 

Die Kaufkraft erhalten

Das Oktoberfest in München ist zu Ende. Zum Anlass des größten Volksfestes gibt es immer viele Nebenbetrachtungen. So hat zum Beispiel die Allianz eine Berechnung herausgegeben, wie sich 10 Euro an Kaufkraft entwickelt haben. Warum 10 Euro? Nun 2016 kostete eine Maß Bier rund 10,50 Euro auf dem Oktoberfest. 1960 kostete die Maß noch 0,95 Euro, damals noch in harter D-Mark bezahlt.

Details: http://www.js-research.de/de/berichte/ansicht/news/detail/News/die-kau ...

 

Brazil Resources – gut gelaufen und immer noch günstig?

Der Edelmetallexperte und Mitherausgeber des Investmentmagazins Jim Rickards Gold Speculator, Byron King, erläuterte kürzlich noch einmal, warum der kanadische Edelmetall- und Uranexplorer Brazil Resources mit dem Erwerb des ‚Titiribi’-Gold-Kupfer-Projekts in Zentralkolumbien ein echtes Schnäppchen gelandet hat und weshalb er die Aktie noch für günstig hält.

Details: http://www.js-research.de/de/berichte/ansicht/news/detail/News/brazil- ...

 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte


 


 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Jörg Schulte

Jörg Schulte beschäftigt sich seit 1999 nebenberuflich mit Börse und Trading. Seit 2005 richtet er sein Augenmerk auf Explorations- und Bergbauunternehmen und analysiert täglich die Märkte. Seit Januar 2006 ist Jörg Schulte als Community-Mitglied auf wallstreet:online aktiv.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Disclaimer

Europas größte ETP-Plattform

Erfahren Sie alles zum Thema Investieren in ETPs. Informieren Sie sich auf etfsecurities.com

Zum Leitfaden

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel