DAX+1,57 % EUR/USD+0,80 % Gold-1,01 % Öl (Brent)+1,32 %
Aktien Osteuropa Schluss: Freundlicher Wochenstart
Foto: wallstreet:online

Aktien Osteuropa Schluss Freundlicher Wochenstart

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
10.10.2016, 19:29  |  900   |   |   

BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU (dpa-AFX) - Angesichts des zu Wochenbeginn freundlichen Börsenumfelds haben auch die wichtigsten Aktienmärkte Osteuropas am Montag zugelegt. Neben kräftig steigenden Ölpreisen sorgte für gute Stimmung, dass Hillary Clinton auch im zweiten TV-Duell im Präsidentschaftswahlkampf gegen Donald Trump die Nase vorn hatte.

An der Warschauer Börse stieg der Wig-30-Index um 0,67 Prozent auf 2038,99 Punkte. Der breiter gefasste Wig-Index gewann 0,55 Prozent auf 48 027,79 Punkte. Im Fokus stand eine Analystenstudie der mBank zur Versorgerbranche. Aktien von PGE und Energa profitierten mit Gewinnen von fast 4 und 1,5 Prozent von Kaufempfehlungen des Experten Kamil Kliszcz.

In Budapest kletterte der ungarische Leitindex Bux um 0,46 Prozent auf 28 570,02 Punkte. Die Schwergewichte legten keine einheitliche Richtung ein: MTelekom gaben um 0,43 Prozent nach, während sich Richter Gedeon nicht vom Fleck bewegten. Die Mol-Papiere legten um 0,86 Prozent zu.

Der tschechische Leitindex PX gewann 0,60 Prozent auf 891,00 Punkte. Stützend wirkten positive Nachrichten vom Arbeitsmarkt. Die Arbeitslosigkeit in Tschechien war Ende des 3. Quartals 2016 im Jahresvergleich wie erwartet von 6,0 Prozent auf 5,2 Prozent gesunken. Damit wurde wieder das Niveau von vor der Wirtschaftskrise erreicht. Vor allem Finanzwerte gehörten zu den Gewinnern. So legten Aktien der Erste Group um 1,55 Prozent und die der Komercni Banka um 1,38 Prozent zu. Die Titel der Moneta Money Bank rückten um 0,13 Prozent vor.

In Russland gewann der Moskauer RTS-Interfax-Index 1,58 Prozent auf 1017,88 Punkte. Rosneft-Papiere gewannen fast 6 Prozent. Russlands größter staatlich geführter Ölkonzern übernimmt auf Wunsch der Regierung den Konkurrenten Baschneft./mad/APA/ag/he



Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel