DAX+0,25 % EUR/USD0,00 % Gold-0,95 % Öl (Brent)0,00 %

Persönliche Finanzen: 6 Dinge, die jeder wissen sollte

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
11.10.2016, 12:00  |  535   |   |   
Quelle: Pixabay, geralt

Egal ob du Single oder verheiratet bist, gerade mit dem Arbeiten angefangen hast oder schon kurz vor dem Ruhestand stehst, du solltest wissen, wie du mit deinem Geld umgehst. Hier sind sechs Finanztipps, die du immer befolgen solltest.

1. Immer etwas für Notfälle auf der hohen Kante haben.

Du weißt nie, wann du vielleicht deinen Job verlierst, krank wirst oder in eine Situation kommst, wo du nicht mehr arbeiten kannst. Wenn du dann keine Ersparnisse hast, dann läufst du Gefahr, Schulden zu machen oder große finanzielle Probleme zu bekommen, wenn das Unerwartete passiert. Das ist auch der Grund, warum du immer einen Notfallfonds mit den Lebenshaltungskosten für 3 bis 6 Monate haben solltest. Darüber hinaus solltest du dieses Geld an einem sicheren Ort wie einem Sparkonto halten, sodass es auch schnell verfügbar ist. Wenn du keinen Notfallfonds hast, dann sollte die Einrichtung eines solchen Fonds höchste Priorität über allen anderen Finanzzielen haben, darunter auch für den Ruhestand zu sparen, oder die Anzahlung für ein Haus zu machen. Du solltest deinen Notfallfonds auch regelmäßig überprüfen, um sicherzustellen, dass er auch noch deinen Lebensumständen entspricht.

2. Versuche unter deinen Möglichkeiten zu leben.

Wenn du jeden Penny, den du verdienst, ausgibst, dann hast du keinen Spielraum für außerplanmäßige Kosten und verlierst gleichzeitig die Möglichkeit zu sparen. Letzteres kann ein großes Problem sein, besonders was deinen späteren Ruhestand betrifft. Unter deinen Möglichkeiten zu leben, kann dir auch etwas von dem finanziellen Druck nehmen, dem du dich sonst normalerweise ausgesetzt fühlen würdest. Und sobald du gelernt hast mit weniger glücklich zu sein, wirst du auch die Flexibilität zu schätzen wissen, wenn du etwas zusätzliches Geld auf der hohen Kante hast. Darüber hinaus wird es die ermöglichen, für die Zukunft zu sparen. Egal, an welchem Punkt du dich in deinem Leben befindest, du solltest immer versuchen mindestens 10 % deiner Einkünfte zu sparen. Je mehr du sparst, desto besser.

BILDQUELLE: GETTY IMAGES.

3. Du brauchst ein Budget.

Egal wie viel du verdienst oder wie kostspielig oder wie günstig deine Lebenshaltungskosten dir auch erscheinen mögen, du brauchst trotzdem ein Budget, um deine Finanzen im Zaum zu halten. Wenn du noch kein Budget hast, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt um eines aufzustellen. Sobald du diesen persönlichen Finanzplan gemacht hast, solltest du diesen immer wieder überprüfen, um zu sehen, ob du Veränderungen daran vornehmen musst. Zusätzlich – und das ist sehr wichtig – sollte in deinem Budget immer etwas Spielraum bleiben, um etwas zur Seite zu legen. Wenn das nicht der Fall sein sollte, dann bedeutet das, dass du zuviel ausgibst und anfangen solltest kürzer zu treten.

4. Investiere Geld, das du nicht brauchst.

Geld das du heute hast, ist mehr wert als derselbe Geldbetrag in der Zukunft, weil dieses Geld auch ein Gewinnpotenzial birgt. Das ist auch der Grund, warum es immer klug ist Geld zu investieren, das man gerade nicht braucht, oder das man für die nächsten Jahre nicht brauchen wird. Stell dir vor, du hättest 5000 US-Dollar in einem Sparkonto, die du auf absehbare Zeit nicht brauchen wirst. Wenn du dieses Geld nimmst und es in Aktien investierst und es schaffst, damit in den nächsten 30 Jahren jährlich 8 % zu erzielen, dann wirst du aus diesen 5000 US-Dollar 50.000 US-Dollar machen.

5. Es kostet dich mehr, dir etwas zu leihen, als das Geld zu sparen.

Immer wenn du dir Geld leihst, dann musst du auf diesen Betrag Zinsen zahlen. Genau wie beim Investieren wächst dein Geld im Laufe der Zeit, daher kosten dich deine Schulden im Laufe der Zeit immer mehr. Sagen wir, du brauchst 2000 US-Dollar, um dir damit neue Möbel zu kaufen. Wenn du dieses Geld im Lauf von 6 Monaten ansparst, dann gibst du 2000 US-Dollar aus, um diese Möbel zu kaufen. Wenn du aber diese 2000 US-Dollar von deiner Kreditkarte mit 12 % Zinsen nimmst und es dich 6 Monate kostet, das zurückzuzahlen, dann zahlst du stattdessen 2070 US-Dollar. Mit der Ausnahme deines Eigenheims und deines Autos solltest du nichts kaufen, das du nicht vollständig bezahlen kannst.

6. Du wirst für deinen Ruhestand mehr brauchen, als du denkst.

Viele Leute unterschätzen die Geldmenge, die sie im Ruhestand brauchen werden und sparen zu wenig, weil sie das Gefühl haben, die Rente wäre noch in weiter Ferne. In Wirklichkeit ist es unmöglich zu viel für die Rente anzusparen. Und je früher man mit dem Sparen beginnt, desto besser die Chancen, dass das Sparschwein auch entsprechend groß wird. Wenn du mit 45 Jahren jeden Monat 200 US-Dollar in deinen Rentenfonds einzahlst, dann wirst du bis zu deinem 65. Lebensjahr 110.000 US-Dollar haben, wenn deine Investitionen die Durchschnittsrendite von 8 % pro Jahr erreicht haben. Wenn du aber 10 Jahre früher anfängst, dann wirst du 272.000 US-Dollar haben – mehr als das Doppelte.

Ein großer Teil der Finanzplanung besteht darin, die Prioritäten richtig zu setzen. Wenn du diesen einfachen Regeln folgst und finanziell verantwortlich lebst, dann wirst du die Vorteile jetzt und in Zukunft genießen.

Kostenlos: 3 Aktientipps von unserem globalen Investitionsteam

Die besten Anleger der Welt wissen alle etwas Einfaches: Die besten Investitionsmöglichkeiten finden sich nicht immer zu Hause um die Ecke. Deswegen sucht das Investitionsteam von The Motley Fool auf der ganzen Welt nach den besten Aktien. Normalerweise muss man Mitglied eines unserer kostenpflichtigen Dienste sein, um diese Aktientipps zu erhalten. Ausschließlich für deutsche Anleger haben wir jetzt allerdings einen kostenlosen Sonderbericht, über den wir drei Top-Aktientipps mit dir teilen. Klick hier, um deinen einfachen Zugang zu diesem Bericht zu erhalten.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Maurie Backman auf Englisch verfasst und wurde am 09.10.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf fool.de veröffentlicht.



Verpassen Sie keine Nachrichten von The Motley Fool

Die Mission von The Motley Fool ist: Der Welt zu helfen, besser zu investieren. Fool.de zeigt den Menschen, bessere finanzielle Entscheidungen zu treffen. Um dieses Ziel zu erreichen, bietet Fool.de Kommentare und Tipps zum Aktienmarkt, allgemeinen Investmentthemen und Investitionsmöglichkeiten. The Motley Fool ist Verfechter des Shareholder Value und setzt sich unermüdlich für den individuellen Investor ein.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel