DAX+0,33 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,47 % Öl (Brent)+1,29 %
Aktien Frankfurt: Dax fällt wegen Sorgen um Chinas Wirtschaft
Foto: Boris Roessler - dpa

Aktien Frankfurt Dax fällt wegen Sorgen um Chinas Wirtschaft

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
13.10.2016, 12:18  |  819   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt leidet unter neu aufgeflammten Sorgen um Chinas Wirtschaft. Am Donnerstagmittag lag der Dax deutlich im Minus und rang um die Marke von 10 400 Punkten. Zuletzt stand der deutsche Leitindex 1,22 Prozent tiefer bei 10 394,59 Zählern.

Ähnlich trübe sah es am breiteren deutschen Markt aus: Der MDax der mittelgroßen Unternehmen verlor 0,86 Prozent auf 21 066,00 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax gab um 0,47 Prozent auf 1773,12 Zähler nach. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 rutschte um 1,23 Prozent auf 2970,99 Punkte ab.

CHINAS AUSSENHANDEL ENTTÄUSCHT

Überraschend schwache Außenhandelsdaten aus China hatten bereits an den asiatischen Aktienmärkten für Abschläge gesorgt. Die Besorgnis schwappte angesichts der engen Handelsbeziehungen nach Europa über.

Schon zu Jahresbeginn hatten sich die Anleger große Sorgen um Chinas Wirtschaft gemacht. Damals waren die Aktienmärkte weltweit auf Talfahrt gegangen. Wegen der neuen Daten aus China habe die Risikoaversion der Anleger nun wieder spürbar zugenommen, schrieb Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets.

CHINA BELASTET AUTOBAUER

Die Sorgen um China belasteten vor allem die Autobauer, für die das Land ein wichtiger Markt ist. Die Aktien gaben um bis zu 2 Prozent nach. Gute weltweite Verkaufszahlen für BMW und Daimler gingen in der Gemengelage unter.

Die gebeutelten Papiere der Deutschen Bank stoppten ihren jüngsten Erholungskurs und gaben im Sog der europaweit schwachen Branche rund zweieinhalb Prozent nach. Die Lufthansa-Aktien verloren am Dax-Ende knapp 3 Prozent.

PROSIEBENSAT.1 SETZT DIE LATTE HÖHER

Anteilsscheine von ProSiebenSat.1 konnten ihre anfänglichen Gewinne nicht halten und notierten trotz angehobener Prognosen zuletzt rund ein halbes Prozent im Minus. Ein Händler sagte, die neuen Ziele hätten nicht gänzlich überrascht.

Gegen den schwachen Trend stemmten sich Merck-Papiere mit knapp einem halben Prozent Kursplus. Die auf einem Kapitalmarkttag verkündeten Milliarden-Umsatzziele für neue Produkte kamen bei den Anlegern gut an.

Den MDax führten mit zweieinhalb Prozent Kursplus die Südzucker-Aktien nach der Vorlage endgültiger Quartalszahlen und einer Bestätigung der bereits angehobenen Ergebnisprognose an./tav/das

Wertpapier: DAX, MDAX, TecDAX, E-Stoxx 50


Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel