DAX-0,01 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,47 % Öl (Brent)0,00 %

Boeing Im Big-Picture sehr interessant!

13.10.2016, 13:50  |  401   |   |   

Obwohl das Wertpapier des US-amerikanischen Flugzeugbauers Boeing seit März dieses Jahres in einer unübersehbaren Seitwärtsphase tendiert, steckt in der gesamten Formation möglicherweise ein potentielles Kaufsignal. Dieses könnte unter günstigen Umständen sehr bald zu einer größeren Kursbewegung führen und die bisherige Pattsituation auflösen.

Wirft man einen kurzen Blick auf das Kursgeschehen seit Ende 2013, so erkennt man eine größere Seitwärtsbewegung zwischen grob 115,71 US-Dollar und auf der Oberseite von 158,83 US-Dollar. Zwar kam es zu Beginn dieses Jahres durch einen sehr starken Abverkauf zu einem kurzfristigen Bruch der unteren Begrenzung, jedoch schoss die Aktie kurz darauf auch genauso schnell wieder in die Höhe und etablierte anschließend besagte untergeordnete Seitwärtsbewegung zwischen 122,35 sowie 137,89 US-Dollar in diesem Jahr. Hierbei lässt sich jedoch eine potentielle inverse SKS-Formation ableiten, deren Nackenlinie um etwa 137,89 US-Dollar und damit um die obere Begrenzung verläuft. Zwar befindet sich knapp darüber noch ein seit Februar 2015 bestehender Abwärtstrend, jedoch fällt der recht genau mit der Nackenlinie zusammen. Für eine regelkonforme Auflösung der gesamten Formation müssen aber erst diese beiden Hürden gemeistert werden.

stoppkurs

stoppkurs

Gute Handels-Chancen für mittelfristig orientierte Anleger

Obwohl sich der aktuelle Kurs der Boeing-Aktie derzeit in der oberen Hälfte der diesjährigen Seitwärtsbewegung aufhält, ist es zu einem Kaufsignal noch weit. Denn erst wenn es gelingt mindestens per Wochenschlusskurs die Nackenlinie um 137,89 US-Dollar, sowie die darüber liegende Abwärtstrendlinie nachhaltig zu durchbrechen, kann die inverse SKS-Formation auch zur Oberseite aufgelöst werden und dürfte Kurspotential bis zunächst bis 150,59 US-Dollar entfalten. Darüber wäre sogar ein Kursanstieg bis an die Jahreshochs aus 2015 bei 158,83 US-Dollar denkbar, muss sich aber erst noch im weiteren Verlauf zeigen. Dennoch können Anleger über ein mittelfristiges Investment in das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: UW1787) bei Erreichen der ersten Zielzone um 150,59 US-Dollar bereits eine Rendite von bis zu 92 Prozent erzielen - eine entsprechende Verlustbegrenzung sollte aber noch unterhalb der rechten Schulter von 126,31 US-Dollar angesetzt werden. Sollte das Wertpapier von Boeing zuvor jedoch darunter zurückfallen, wird die komplette SKS-Formation negiert und dürfte weiteres Abwärtspotential bis zur übergeordneten Unterstützungszone von 115,71 Euro freisetzen.

 

Boeing (Tageschart in US-Dollar):

Aufwärtstrend Aktie  
 Boeing steigende Kurse Kaufssignal Ausbruch kurzfristig SKS-Formation Erholung Boerse Daily

Unterstützungen: 133,00; 131,69; 130,74; 129,86; 128,18; 126,31 US-Dollar

Widerstände: 134,28; 137,87; 137,89; 140,00; 141,70; 144,50 US-Dollar

 

Strategie: Mittelfristiger Long-Einstieg erst ab 138,00 USD

Da sich das Wertpapier nach wie vor im Aufbau der potentiellen inversen SKS-Formation befindet, sind äußerst grobe Schwankungen in den bisherigen Begrenzungen anzunehmen. Erst wenn es per Wochenschlusskurs über die Nackenlinie, sowie den mittelfristigen Abwärtstrend um grob 138,00 US-Dollar mit dem Basiswert aufwärts geht, wird die Formation aktiviert und sollte anschließend Aufwärtspotential bis 150,59 US-Dollar entfalten können. Über ein Investment in das bereits vorgestellte Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: UW1787) können Anleger hierdurch eine Rendite von bis zu 92 Prozent erzielen. Eine Verlustbegrenzung sollte aber noch unter der rechten Schulter angesetzt werden.

 

Steigende Kurse steigende aktien
Kennzahlen  
 
  WKN: UW1787
  Akt. Kurs: 1,11 - 1,24 Euro
  Basispreis:
120,6059 US-Dollar
  KO-Schwelle: 120,6059 US-Dollar
  Laufzeit: Open End
 
 
  Typ: Unlimited Turbo Long
  Emittent: UBS
  Basiswert Boeing
  Kursziel: 150,69 US-Dollar
  Kurschance: 92%
 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
 

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur UBS Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Wertpapier: Boeing

Themen: Dollar, WKN, K+S


Verpassen Sie keine Nachrichten von Ingmar Königshofen

Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
15.11.