DAX+1,78 % EUR/USD+0,19 % Gold+0,36 % Öl (Brent)-1,74 %

HeidelbergCement, die Zukäufe und das Kurshoch

13.10.2016, 16:48  |  387   |   |   

Eher durch einen dummen Zufall ist die heutige Heidelbergcement (WKN: 604700 / ISIN: DE0006047004) entstanden. Denn im Jahr 1869 hatte Johann Philipp Schifferdecker, damals schon 58 Jahre alt, gerade die Anteile an einer Brauerei in Königsberg in Preußen, dem heutigen Kaliningrad, verkauft. Er wollte zurück in seine badische Heimat. Auf der Zugfahrt dahin hörte er von teuren Zement-Importen aus England … und, dass sich damit „ein Vermögen verdienen lässt“. Herausgekommen ist die „Portland-Cement-Fabrik“ in Heidelberg, der Vorläufer der „Heidelcement“.

HeidelbergCement-Chart: finanztreff.de

HeidelbergCement-Chart: finanztreff.de

Bis heute gilt das Unternehmen als kontinuierlicher Firmenaufkäufer: Zuletzt blätterte das Management rund 3,7 Milliarden Euro für den italienischen Konkurrenten Italcementi hin. Der Lohn: Der Konzern ist nun weltweit Nummer eins bei Zuschlagstoffen, die Nummer zwei bei Zement und die Nummer drei bei Transportbeton. Als Global Player ist Heidelcement nun schon in rund 60 Ländern aktiv. Und die Aktie notiert so hoch wie zuletzt 2008. Dieser Trend kann sich fortsetzen. Denn das Geschäft läuft rund um den Erdball gut. Die Halbjahreszahlen lagen am oberen Ende der Analysten-Erwartungen…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter.

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Bildquellen: Thomas Schumm / Pressefoto HeidelbergCement

Wertpapier: HeidelbergCement


Verpassen Sie keine Nachrichten von Die Börsenblogger

Christoph Scherbaum M.A. und Diplom-Betriebswirt Marc Schmidt sind die Gründer von dieboersenblogger.de. Der Social-Börsenblog wurde Ende 2008 im Zeichen der Finanzkrise von den zwei Finanzjournalisten gegründet und hat sich seither fest in der Börsenmedienlandschaft etabliert. Heute schreibt ein gutes Dutzend Autoren neben Christoph Scherbaum und Marc Schmidt über Aktien, Geldanlage und Finanzen. Weitere Informationen: www.dieboersenblogger.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel