DAX-0,48 % EUR/USD-0,12 % Gold+0,47 % Öl (Brent)0,00 %

INDEX DAX und S&P500 im Bullenflow?!

14.10.2016, 15:53  |  1240   |   |   

DAX und S&P500 in der Beschau der Monatscharts (Big Picture)

 

Nach den bereits veröffentlichten Inflationsdaten aus den USA um 14:30 Uhr, folgt im weiteren Wochenabschlusshandel noch einiges mehr um 16:00 Uhr sowie insbesondere auch wieder eine Rede von der FED-Präsidentin Janet Yellen in Bosten um 19:30 Uhr. Die Zeiten verstehen sich mitteleuropäischer Betrachtung (MESZ).

Doch was machen denn nun die wichtigsten Indizes hier wie in Übersee. Zuletzt hörte man von Crashartigen vergleichen ala 1987 mit einem zugegebenermaßen etwas angepassten Chartvergleich und somit bleibt die freie Interpretation dieser Message einem selbst überlassen. So oder so sind in Summe seit einiger Zeit fallende Unternehmensgewinne in den USA zu verzeichnen. Doch der S&P500 zeigt sich weiter angetrieben vom reichlich vorhandenen Optimismus und so wurde im August bei 2.193 Punkten ein neues Allzeithoch markiert. Seither erfolgte kaum Momentum und so zeigten sich die Notierungen zuletzt wieder schwächer im großen Bild. Heute ist, aus aktueller Einschätzung heraus, jedoch mit einem positiven Wochenausklang zu rechnen und so bleibt die DAX-Monatskerze bislang leicht positiv. Die allerdings immer kleiner werdenden Kerzenkörper warnen und so scheint es sich um eine Art Anspannung zu handeln. FED-Zinsanhebung in diesem Jahr? Trump als neuer US-Präsident? Einiges an Fragezeichen in den USA und somit durchaus relevant für den DAX. Technisch betrachtet bleibt die Lage oberhalb von 9.630 Punkten positiv, sodass selbst ein Rückgang dieser Art den DAX nichts anhaben dürfte. Oberhalb von 10.800 Punkten dürften die Bullen sogar wieder neuen Mut schöpfen und den DAX in Richtung von 11.400 Punkten befördern. Oberhalb dessen würden die Chancen für eine Attacke auf das Allzeithoch bei 12.390 Punkten exorbitant ansteigen. Die grundsätzlich bullische Saisonalität zum Jahresausklang spielt hierbei jedenfalls mit.

Monthly-Chart - Created Teletrader

Sollte es hingegen zu einem buchstäblichen Tiefschlag mit Kursen unterhalb von 9.300 Punkten kommen, wäre im weiteren Verlauf mit zunehmendem Verkaufsdruck in Richtung von 8.000 Punkten zu rechnen.

Steigern Sie in diesem Kontext Ihren Trading-Erfolg durch die ab September drastisch gesenkten Gebühren für FOREX (25%) und INDEX-CFDs (60%) steigern! Handeln Sie den DAX bereits ab 0,10 Euro je Trade (HT) – mehr dazu HIER! TESTEN SIE UNS!

Doch wohin führt denn nun die Reise in den USA? Faktisch liegen, entgegen dem ohnehin schon gepimpten DAX (Performance-Index-Status), die Allzeithochs beim S&P500 Index nur einen Steinwurf entfernt. Das Chartbild selbst lässt über 2.050 Punkten auch keinerlei Zweifel an einer Fortsetzung des generellen Trends aufkommen und so bleibt hier, insbesondere über dem Level von 2.100 Punkten, die Lage freundlich. Eine anhaltende Stabilisierung über dieser runden Marke könnte als Triebfeder für einen Ausbruch in Richtung 2.200 Punkte gewertet werden. Oberhalb dessen wäre das Niveau von 2.300 bzw. 2.400 Punkten von Interesse der Marktteilnehmer.

Andernfalls greift die hier an dieser Stelle bereits mehrfach erwähnte 7-Jahreszyklus beim Index, welcher eine Korrekturbewegung im zweistelligen Bereich mehr als überfällig erscheinen lässt. Besonders kritisch müsste in diesem Kontext ein Rückgang unter das Unterstützungsniveau von 1.870 Punkten gewertet werden. Gerade in diesem Fall wären größere Verluste bis rund 1.545 Punkte kaum zu vermeiden.

Interessiert an Live-Trading mit einem Tool der Extra-Klasse für News und schnelle Marktbewegungen für DAX, EUR/USD & Co.? Dann verpassen Sie unseren nächsten LIVE-Event nicht - hier kostenfreie Anmeldung möglich! Doch Obacht: Nur begrenzte Teilnehmeranzahl…

Monthly-Chart - Created Teletrader

Christian Kämmerer

Head of German Speaking Markets
JFD Brokers – Just FAIR and DIRECT
www.jfdbrokers.com

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.

ÜBER JFD BROKERS:

WER WIR SIND:
JFD Brokers ist eine einzigartige Mischung aus herausragenden Finanzmarktanalysten und erfahrenen Brokerage-Profis, welche einen revolutionären, zukunftsorientierten Ansatz bei der Entwicklung von Online- Trading Technologien und Lösungen beschreitet. Unser Angebot umfasst Margin Trading, Vermögensverwaltung, HFT & quantitative Systeme, physische Devisen (FX) Zahlungen, Prime und IT-Lösungen und ist perfekt auf erfahrene Privatinvestoren und institutionelle Partner zugeschnitten.

WAS WIR MACHEN:
Wir sind der einzige Retail-Broker, der ALLEN KUNDEN (ab einer Mindesteinlage von 500 Euro) den Handel von bis zu 9 Anlageklassen (mit mehr als 500 Finanzinstrumenten) innerhalb einer einzigen Handelsplattform, mit einem einheitlichen institutionellen Pricing (börsenechte Spreads / Core Spreads) und einer einheitlichen STP/DMA Ausführungsart bietet.  Sie profitieren mit JFD Brokers von Interbank-Core Spreads, niedrigen Tradingkosten, kompletter Anonymität, vollständiger Transparenz, hoher Liquidität und einem 100% DMA/STP Konto. Dieses bietet Ihnen einen extrem latenzarmen Zugang zu mehr als 15 Tier1 Liquiditätsanbietern, sowie zu mehr als 80 Primärbörsen, MTFs bzw. sekundär Derivate- & Warenbörsen, bzw. Dark- & Lightpools.

RISK-DISCLAIMER:
JFD Brokers bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse  enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar. JFD Brokers haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von JFD Brokers zurückzuführen wären / sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes. Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.

Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden. JFD Brokers untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.

FX und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie mehr verlieren können als Ihre ursprüngliche Einzahlung. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Disclaimer: https://www.jfdbrokers.com/legal-info/legal-information.html

Wertpapier: DAX, S&P 500


Verpassen Sie keine Nachrichten von Christian Kämmerer

Christian Kämmerer ist seit dem Jahr 2000 an den Börsen- und Finanzmärkten zuhause. Um seine Leidenschaft für den Devisenhandel mit fundierten theoretischen Kenntnissen zu untermauern, qualifizierte sich der Betriebswirt in Finanzwirtschaft 2009 zum international anerkannten Certified Financial Technician II (CFTe). Seit Juni 2013 war Christian Kämmerer als Head of Research & Analysis bei JFD Brokers tätig. Mit Beginn des Jahres 2016 erweiterte sich hierbei sein Tätigkeitsfeld bei JFD durch seine neue Funktion als Head of German Speaking Markets.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer