DAX+0,25 % EUR/USD0,00 % Gold-0,95 % Öl (Brent)0,00 %

Die Weisheiten des Warren Buffett

Gastautor: Daniel Saurenz
15.10.2016, 09:00  |  1243   |   |   

Börse_USA_NewYork_4Volle Breitseite für Donald Trump. Der Kandidat der Republikanern steht unter anderem wegen seiner fehlenden Steuererklärung und eines publizierten Verlustvortrags auf dem Jahr 1995 in der Kritik. Seitdem hat Donald Trump keine Steuern mehr bezahlt, weshalb ihn nun Warren Buffet kritisiert. Bufett gab an seit 1944 jedes Jahr Einkommenssteuer bezahlt zu haben. Überhaupt bleibt die Investment-Legende aus Omaha gern seine Meinung treu – wir verlinken 14 Fälle die Warren Buffet ganz anders lösen würde und blicken auf unsere Beiträge der Woche zurück:

Unsere Webinare im Rückblick:

CMC Hot Stocks – Heiße Trading Aktien der Woche



Verpassen Sie keine Nachrichten von Daniel Saurenz

Der ehemalige FTD-Redakteur und Börse Online-Urgestein Daniel Saurenz hat zusammen mit Benjamin Feingold das Investmentportal „Feingold Research“ gegründet. Dort präsentieren die beiden Börsianer und Journalisten ihre Markteinschätzungen, Perspektiven und Strategien samt Produktempfehlungen. Im strategischen Musterdepot werden die eigenen Ideen mit cleveren und meist etwas „anderen“ Produkten umgesetzt und für alle Leser und aktiven Anleger verständlich erläutert. Weitere Informationen: Feingold Research.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

Mit einem Firmensitz in Delaware der ältesten Steueroase der Welt kann Buffet leicht angeben.

Was hat er denn versteuert? Die Gewinne über die Steueroase bestimmt nicht.

http://www.jeden-tag-reicher.eu/delaware.html

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel