DAX+0,38 % EUR/USD+0,01 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+0,78 %

Egbert Prior Billiges Baugeld beflügelt Helma

Gastautor: Egbert Prior
17.10.2016, 10:49  |  2412   |   |   

Geld zum Nulltarif. Der Bau boomt. Davon profitiert Helma. Seit unserer letzten Empfehlung am 18.12.2015 kletterte die Aktie um weitere 33% auf 57 Euro. Ursprünglich hatten wir Ihnen das Papier am 4.8.2010 zu 7,20 Euro ans Herz gelegt. Die tolle Entwicklung der Aktie ist durch die fundamentalen Daten gut untermauert. Der Gewinn hat sich seit 2010 in etwa versiebenfacht, der Umsatz nahezu verdreifacht! Helma entwickelt, plant und baut schlüsselfertige Ein- und Zweifamilienhäuser in Massivbauweise. Das Unternehmen mit Sitz in Lehrte, bei Hannover, tummelt sich im höherpreisigen Segment, ein Schwerpunkt sind Energiesparhäuser. Vorstandschef Karl-Heinz Maerzke stellt weiteres Wachstum in Aussicht. Umsatz und Gewinn sollen 2016 um rund 23% zulegen auf 260 bzw. 22 Millionen. Ehrgeizig die Planungen für 2018. Bis dahin wird eine Umsatzverdoppelung auf 420 Millionen angestrebt, die Ebit-Marge soll in einer Spanne zwischen 8 und 10% liegen. Mit einem Börsenwert von 228 Millionen hat die Aktie noch nicht vom Boden abgehoben. Analysten schätzen für 2016 einen Gewinn von rund 3,60 Euro je Anteilsschein. Das KGV 16. Angesichts des überzeugenden track records und den ausgezeichneten Wachstumsperspektiven noch nicht zu teuer. Fazit: Die Aktie bleibt auf der Überholspur.



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
23.05.