DAX-0,05 % EUR/USD+0,09 % Gold-0,19 % Öl (Brent)+0,16 %
DAX-Future: Am oberen Flaggen-Trend – Technische Analyse vom 19. Oktober 2016
Foto: www.commerzbank.de

DAX-Future Am oberen Flaggen-Trend – Technische Analyse vom 19. Oktober 2016

Gastautor: Achim Matzke
19.10.2016, 11:37  |  720   |   |   

Im Dienstagshandel gab es an den europ. Aktienmräkten – im Umfeld der besser als erwartet angelaufenen US-Q3-Berichtssaison und einer freundlichen Wall Street-Eröffnung – deutliche Kursgewinne. Die meisten europ. Blue Chips legten zu, besonders Banken wie z.B. Société Générale (+3,2%; neues Trading-Kaufsignal) und BBVA (+3,0%; zurück über der 200-Tage Linie). Zugewinne beim brit. Pfund (z. B. ggü. Euro) sorgten dafür, dass sich britische Schwergewichte wie z. B. Reckitt Benckiser (-0,4%; intakte Aufwärtstrends) und Unilever PLC (-0,3%; Support um GBp 3500 wackelt) der freundlichen Tagestendenz nicht anschlossen. In Summe liegt an den europ. Aktienmärkten weiterhin ein Trading-Markt mit leicht verbesserter Marktbreite vor.

Der DAX-Future war nach dem Juli ´16-Tief (9280) in einem steilen Aufwärtstrend bis Aug. ´16 auf das Hoch bei 10784 gestiegen. Anschließend ging er in die laufende Konsolierung unterhalb der Resistance-Zone bei 10784 über. Hierbei bildete sich ab Mitte Sept. eine tech. Flagge (oberer Flaggen-Trend zzt. um 10652) heraus. Seit Anfang Okt. ´16 arbeitet der Future daran, diese Flagge nach oben zu verlassen. Ein überzeugendes neues Kaufsignal wird jedoch erst mit dem Abschluss der Flagge und dem Überwinden der Resistance bei 10784 generiert. Vor diesem Hintergrund bleibt der konservative Verkauf von Dez.-DAXPuts, Basis 8200 o. 8400 (Basispreise jeweils deutlich unter dem Juli-Tief bei 9200 und dem Februar-Tief bei 8700) eine attraktive Strategie, um in der Seitwärtsphase Zusatzrendite zu generieren.

Produktideen: Faktor-Zertifikate
WKN Typ Basiswert Merkmale
CD4H0Y Long DAX Future Dec 2016 Faktor 4
CD4H18 Short DAX Future Dec 2016 Faktor -4

Regelmäßig auf dem Laufenden bleiben? Kein Problem mit ideas – Zwei Publikationen, eine Idee! Jetzt kostenlos anmelden und keine Trends mehr verpassen!



Verpassen Sie keine Nachrichten von Achim Matzke

Achim Matzke leitet den Bereich Technische Analyse & Index Research bei der Commerzbank. Nach dem Mathematik- und BWL-Studium startete er 1990 seine berufliche Karriere bei der Commerzbank. Er ist mit seinem Team maßgeblich für die Technische Analyse sowie die Erstellung von Prognosen und Strategien mit dem Schwerpunkt auf deutsche und europäische Aktien und Aktienindizes verantwortlich. 2014 wurde Achim Matzke von Thomson Reuters Extel Surveys erneut zum besten Analysten des Jahres für deutsche Aktien gewählt.

Achim Matzke ist in Printmedien (z.B. FAZ, Handelsblatt) ebenso als kompetenter Kolumnist tätig wie im TV als Interviewpartner bei ARD, CNBC und natürlich regelmäßig bei ideasTV.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Gastautor

Achim Matzke leitet den Bereich Technische Analyse & Index Research bei der Commerzbank. Nach dem Mathematik- und BWL-Studium startete er 1990 seine berufliche Karriere bei der Commerzbank. Er ist mit seinem Team maßgeblich für die Technische Analyse sowie die Erstellung von Prognosen und Strategien mit dem Schwerpunkt auf deutsche und europäische Aktien und Aktienindizes verantwortlich. 2014 wurde Achim Matzke von Thomson Reuters Extel Surveys erneut zum besten Analysten des Jahres für deutsche Aktien gewählt.

Achim Matzke ist in Printmedien (z.B. FAZ, Handelsblatt) ebenso als kompetenter Kolumnist tätig wie im TV als Interviewpartner bei ARD, CNBC und natürlich regelmäßig bei ideasTV.

RSS-Feed Achim Matzke

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel