DAX+1,32 % EUR/USD+0,10 % Gold-0,02 % Öl (Brent)+1,84 %
EURO Stoxx 50-Future: Technische Doppelstrategie – Technische Analyse vom 20. Oktober 2016
Foto: www.commerzbank.de

EURO Stoxx 50-Future Technische Doppelstrategie – Technische Analyse vom 20. Oktober 2016

Gastautor: Achim Matzke
20.10.2016, 11:32  |  810   |   |   

Im Vorfeld des heutigen EZB-Zinsentscheids (keine Änderung der Leitzinsen erwartet; Sitzungsrhetorik im Fokus) und im Umfeld steigender Öl-Preise und sinkenden Volatilitätsindizes weiteten die europ. Aktienmärkte ihre Vortagsgewinne aus. Bei den europ. Blue Chips setzte sich die kurzfr. Relative Stärke von Banken wie z. B. Santander (+2,2%; neues Trading-Kaufsignal) fort. Nach Finanzdaten legte ASML (+2,2%; Resistance-Zone um €100 voraus) deutlich zu. Demggü. gaben ausgewählte brit. Titel wie z. B. Reckitt Benckiser (-2,6%; Feb.-Aufwärtstrend zur Seite verlassen) und Vodafone (-1,0%; Trading an der 200-Tage Linie) ab. Mit Blick auf den Tagshandel sollte die Einarbeitung des EZBZinsentscheids die Intraday-Volatilität prägen. Insgesamt sorgt die Stabilisierung bei Finanztiteln für einen leicht positiven Grundton an den europ. Aktienmärkten.

Aus tech. Sicht durchläuft der EURO Stoxx-Future seit Aug. ´16 eine Seitwärtsbewegung. Bei dieser hat sich die gestaffelte Support-Zone 2908 – 2934 und die gestaffelte Resistance- Zone 3060 – 3086 herausgebildet. Im Oktober ist der Future nun erneut an die gestaffelte Resistance-Zone herangelaufen. Ein nachhaltiges Überwinden dieser Resistance-Zone würde ein neues Kaufsignal generieren. Deshalb ist eine tech. Doppelstrategie von Interesse. Einerseits der konservative Verkauf von Dez.-EURO Stoxx 50-Puts, Basis 2600. Andererseits wird das Portolio-Beta auf 1,1 (von derzeit 1,0) angehoben, sollte der EURO Stoxx 50 Index mit einem Kaufsignal über die Resistance-Zone bei 3110 nach oben anspringen.

Produktideen: Classic Turbo-Zertifikate
WKN Typ Basiswert Merkmale
CE2CW8 Bull EURO STOXX 50 Hebel 8,4
CE3ENS Bear EURO STOXX 50 Hebel 7,7

Jetzt mit konstantem Hebel an der zukünftigen Entwicklung des DAX partizipieren. Hier geht’s zur Faktor-Zertifikate-Suche.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Achim Matzke

Achim Matzke leitet den Bereich Technische Analyse & Index Research bei der Commerzbank. Nach dem Mathematik- und BWL-Studium startete er 1990 seine berufliche Karriere bei der Commerzbank. Er ist mit seinem Team maßgeblich für die Technische Analyse sowie die Erstellung von Prognosen und Strategien mit dem Schwerpunkt auf deutsche und europäische Aktien und Aktienindizes verantwortlich. 2014 wurde Achim Matzke von Thomson Reuters Extel Surveys erneut zum besten Analysten des Jahres für deutsche Aktien gewählt.

Achim Matzke ist in Printmedien (z.B. FAZ, Handelsblatt) ebenso als kompetenter Kolumnist tätig wie im TV als Interviewpartner bei ARD, CNBC und natürlich regelmäßig bei ideasTV.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Gastautor

Achim Matzke leitet den Bereich Technische Analyse & Index Research bei der Commerzbank. Nach dem Mathematik- und BWL-Studium startete er 1990 seine berufliche Karriere bei der Commerzbank. Er ist mit seinem Team maßgeblich für die Technische Analyse sowie die Erstellung von Prognosen und Strategien mit dem Schwerpunkt auf deutsche und europäische Aktien und Aktienindizes verantwortlich. 2014 wurde Achim Matzke von Thomson Reuters Extel Surveys erneut zum besten Analysten des Jahres für deutsche Aktien gewählt.

Achim Matzke ist in Printmedien (z.B. FAZ, Handelsblatt) ebenso als kompetenter Kolumnist tätig wie im TV als Interviewpartner bei ARD, CNBC und natürlich regelmäßig bei ideasTV.

RSS-Feed Achim Matzke

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel