DAX-0,01 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,47 % Öl (Brent)0,00 %

SAP Mit Zahlen aufwärts!

21.10.2016, 10:44  |  2341   |   |   

Die Prognosen für 2016 werden angehoben

Der Softwarekonzern SAP AG hebt den Ausblick an und erwartet aktualisiert einen Zuwachs beim Produktumsatz aus Cloud- und Lizenzsoftware von 6,5 bis 8,5% (bislang 6 bis 8%) sowie ein bereinigtes EBIT von 6,5 bis 6,7 Mrd. Euro nach bisherigen Schätzungen von 6,4  bis 6,7 Mrd. Euro. Auch die Umsatzprognose für die Cloud-Software wird leicht angehoben und wird nun in einer Bandbreite zwischen 3,0 bis 3,05 Mrd. Euro erwartet (bisher 2,95 bis 3,05 Mrd. Euro. Im dritten Quartal wurden die Erwartungen der Analysten jedoch verfehlt. Die Anleger kaufen – aktuell notiert die SAP-Aktie mit 2,7% Zugewinn an der DAX-Spitze. Allerdings ist charttechnisch nur wenig Restpotenzial zu erkennen. So verläuft der Wert seit Anfang August in einer leichten Aufwärtsbewegung – hieraus lässt sich ein Ziel von ca. 83 Euro ermitteln. Da der Wert allerdings an der Rückkehrlinie eines breiten, langfristigen Aufwärtstrendkanals verläuft und ein Ausbruch aus diesem eher fragwürdig bleibt, könnte die SAP-Aktie auch nach kurzfristigen Zugewinnen unter mittel- bis langfristigen Perspektiven seitwärts pendeln. Rücksetzer dürften hierbei im Bereich 79 bis 76,50 Euro auf interessante Unterstützung treffen.

Tageskerzen – SAP AG

Im langfristigen Bild stößt die SAP-Aktie an die Decke. Ein Ausbruch aus dem langfristigen Aufwärtstrend ist fraglich. Kurzfristig darf der Wert bis ca. 83 Euro ansteigen.

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten nicht investiert ist, weder direkt noch indirekt durch Finanzinstrumente. Charts: www.guidants.com.

Wertpapier: SAP


Verpassen Sie keine Nachrichten von Stefan Salomon

Stefan Salomon ist seit Mitte der 1990er-Jahre Technischer Analyst. Er gilt als der Spezialist in Deutschland für Candlesticks in Verbindung mit der Trend- und Formationsanalyse. Mit rund 20 Jahren Erfahrung ist Stefan Salomon gefragter Medienpartner und Vortragsredner (u.a. auch n-tv, DAF, diverse Zeitungen und Magazine). Sein Motto lautet: "Börse ist einfach"! In Seminaren und Webinaren sowie als Coach vermittelt "Mr. Candlestick" sein Wissen an Börsen-Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis gern weiter.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

Ist en typischer DAX Wert, steht im Moment im Fokus, somit kann man auch den Dax bestimmen.
Zahlen sind genial auch mit minimalen Umsatzrückgang. Der Down heute ist überbewertet...
Die Firma ist so gesund, aber Schlagzeilen machen den Kurs heute:)
Zahlen fürs abgelaufene Quratal über Erwartungen.

LKW-Geschäft -37% gegenüber VJ klingt dafür nicht unbedingt genial. (lt. n-tv Videotext 123)

Senkung der Umsatzprognose für 2016 klingt nach schlechter als bisher vermutet.
Ertragsseite aber trotz Rückgänge gesteigert! Wichtig ist was unter dem Strich steht. Daimler hat so viele Standbeine, da schwanken die Sparten immer unter einander. Wenn man dann nur eine Sparte betrachtet, wie heute Morgen oft gelesen, dann kann relativ einfach die Kurse beeinflussen. Für mich ist D. ein langfristiger Wachstumswert...

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
29.11.
17.05.