DAX+1,18 % EUR/USD+0,07 % Gold+0,14 % Öl (Brent)-0,62 %
ROUNDUP/Aktien New York: Kaum bewegt - Unsicherheit vor US-Wahl und Fed bremsen
Foto: Justin Lane - dpa

ROUNDUP/Aktien New York Kaum bewegt - Unsicherheit vor US-Wahl und Fed bremsen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
01.11.2016, 15:49  |  702   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Die vorsichtige Börsenstimmung in den Vereinigten Staaten hat sich auch am Dienstag fortgesetzt. Die Unsicherheit über den Ausgang der US-Präsidentschaftswahl halte Anleger ebenso von Engagements an der Wall Street ab wie die zur Wochenmitte erwarteten geldpolitischen Entscheidungen der Notenbank Fed, hieß es im Handel. Von den kurz nach Börsenstart veröffentlichten Konjunkturdaten gingen keine entscheidenden Impulse aus.

Der Dow Jones Industrial verlor im frühen Handel 0,08 Prozent auf 18 128,21 Punkte, nachdem er am Vortag 0,1 Prozent abgegeben hatte. Der marktbreite S&P-500-Index sank um 0,10 Prozent auf 2124,13 Punkte. Der technologielastige Nasdaq-100-Index verlor 0,17 Prozent auf 4793,21 Punkte.

Mit Blick auf die Wahlen liegt erstmals seit Mai Donald Trump in einer Umfrage des Senders ABC und der "Washington Post" knapp vor Hillary Clinton. Wegen der Unsicherheit vor den Wahlen wird auch von der US-Notenbank an diesem Mittwoch noch nicht mit einer Zinsanhebung gerechnet. Erwartet werden von vielen Börsianern allerdings Hinweise für einen solchen Schritt im Dezember, wobei sich die Gedanken inzwischen zunehmend um das Ausmaß des ersten Zinsschritts in diesem Jahr drehen.

Die Wirtschaftsdaten an diesem Tag waren gemischt ausgefallen: Während die Bauausgaben im September überraschend zurückgingen, hellte sich die Stimmung in der US-Industrie im Oktober etwas stärker als erwartet auf.

Unter den Einzelwerten im Dow gaben die Aktien von Pfizer um 0,59 Prozent nach. Der Schreck über die gesenkten Gewinnziele für 2016 ließ damit recht schnell nach, denn kurz nach Handelsstart waren die Papiere mit einem Minus von fast 3 Prozent noch Schlusslicht gewesen.

Der US-Pharmakonzern hatte wegen des Entwicklungsstopps für ein Medikament seine Gewinnaussichten für das Gesamtjahr gekürzt. Die Prognose für den Umsatz hob Pfizer wegen der Übernahme des Biotech-Unternehmens Medivation hingegen an. Die wichtigsten Eckzahlen für das dritte Quartal entsprachen zugleich den Erwartungen.

Die Titel von Mosaic legten im S&P 500 um 4,63 Prozent zu. Der Düngemittelkonzern hatte seinen Kali-Absatz im dritten Quartal gesteigert und so die durchschnittliche Umsatz- und Gewinnschätzung der Analysten übertroffen. Dank operativer Verbesserungen und einer Stabilisierung der Absatzmärkte habe der Düngerkonzern deutlich besser abgeschnitten als erwartet, schrieb etwa Bernstein-Analyst Jonas Oxgaard.

Die Aktien der Terminbörse IntercontinentalExchange (ICE) gaben nach vorgelegten Quartalszahlen um 1,03 Prozent nach. Im dritten Quartal waren zwar die Umsätze und Ergebnisse gestiegen, die Handelsgebühren aber gesunken./ck/he



Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

Bei mir kommt erst das emotionale Bauchgefühl,dann das Rationale.War ich deshalb von Anfang an, oder weil ich in meiner Jugend Mickey Mouse Comics verschlungen habe auf Seiten des ewigen Verlierers Donald?Ich weiss es nicht definitiv,habe mich aber dementsprechend überprüft&positioniert!Das gekünstelte Gehabe der Clinton stösst mich sowas von ab!Im
Gegensatz von Bild,Zeitungen der Funke-Mediengruppe(hört man seit ca.1Jahr überall)und ARDu.ZDF,habe ich mir eine Neutralität aufgelegt.

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel