DAX+1,32 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,26 % Öl (Brent)+1,84 %

Euro fondsxpress Der Markt blendet Fundamentales aus

Gastautor: Jörn Kränicke
04.11.2016, 15:14  |  1677   |   |   

Dieser Tage bekamen der DAX und andere Indizes plötzlich Angst vor einem Wahlsieg von Donald Trump.   Die E-Mail-Affäre von Hillary Clinton kochte wieder hoch. Daran sieht man, wie wenig Fakten die Börse bestimmen und wie stark die Anlegerstimmung sich auf Kurse auswirkt. Wenn man sich die Faktenlage anschaut, gibt es keinen Grund für die Kursermäßigungen. Ein Blick auf die Einkaufsmanagerindizes weltweit genügt. In fast allen Ländern notiert der Index über der wichtigen Marke von 50 Punkten, die eine Expansion der Wirtschaft signalisiert.

Selbst in Großbritannien wächst die Wirtschaft fünf Monate nach dem Brexit-Schock wieder deutlich. Hier notiert der Index mit 54,3 Punkten fast so hoch wie in Deutschland (55,1 Punkte). Und inzwischen ist der Brexit auch keine sichere Sache mehr. Am gestrigen Donnerstag hat ein Gericht in London entschieden, dass die Regierung allein den Brexit nicht auf den Weg bringen darf. Premierministerin Theresa May muss das Parlament über den Artikel 50 abstimmen lassen. Vorher darf nicht mit den zweijährigen Austrittsverhandlungen begonnen werden. Es bleibt spannend  — und nicht nur wegen der Frage, wer in der kommenden Woche der nächste US-Präsident wird. 

Ein erholsames Wochenende wünscht Ihnen
 
Jörn Kränicke
Chefredakteur

 

 


Verpassen Sie keine Nachrichten von Jörn Kränicke

Der €uro fondsxpress informiert Sie jeden Freitag über die aktuellsten Entwicklungen der Fondsbranche inklusive einer Auswertung von über 5.000 Fonds. Unter www.fondsxpress.de können Sie sich für den €uro fondsxpress anmelden.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer