DAX-0,01 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,47 % Öl (Brent)0,00 %

Schummelei bei Diesel und Benziner Neue Betrugssoftware - Audi manipulierte mit Lenkrad-Trick auch CO2-Werte in Europa

07.11.2016, 09:01  |  2806   |   |   

In der Abgas-Affäre geht es nun auch Audi verstärkt an den Wickel. Der deutsche Autobauer gerät immer stärker unter Druck. Jüngsten Berichten zufolge hat die kalifornische Umweltbehörde CARB im Sommer diesen Jahres eine weitere illegale Softwarefunktion bei einem Audi mit V6-Motor entdeckt. Demnach soll der Ingolstädter Autohersteller diese auch für die Manipulation von CO2-Werten für Diesel und Benziner in Europa verwendet haben, berichtet die „BILD am SONNTAG“.

Lenkrad-Trick - so simpel und effektiv

Den Untersuchungen zufolge können Audi-Modelle mit einem bestimmten Automatik-Getriebe mittels einer sogenannten Lenkwinkel-Erkennung unterscheiden, ob sie auf einem Rollenprüfstand sind oder auf der Straße fahren. Wird das Lenkrad nach dem Start nicht bewegt, aktiviert sich ein Schaltprogramm für das Getriebe, das besonders wenig CO2 produziert. Dreht der Fahrer das Lenkrad dagegen nur um mehr als 15 Grad, deaktiviert sich diese „Aufwärmstrategie“. Das Fahrzeug läuft daraufhin mit einem anderen Schaltprogramm, das mehr Kraftstoff und CO2 verbraucht.

Seit Jahren gelebte Praxis

Wie die Zeitung weiter unter Berufung auf vertrauliche Firmendokumente berichtet, setzte Audi diese Prüfstanderkennung bereits seit Jahren ein. Laut „Abschlussprotokoll“ einer „Sommerfahrt“ in Südafrika mit einem A8 L 6,3 FSI fragte der damalige Leiter Antrieb, Axel Eiser, Ende Februar 2013: „Wann wird es das zyklusoptimierte Schaltprogramm geben?“ Weiter heißt es dazu: „Schaltprogramm soll so ausgelegt werden, dass es auf der Rolle zu 100 % aktiv ist, vor Kunde aber nur in 0,01 %.“ Eiser ist mittlerweile zum Leiter Aggregate-Entwicklung des gesamten VW-Konzerns aufgestiegen. 

Mehrere Techniker suspendiert

Dem Bericht zufolge seien leistungsstarke Audi-Modelle betroffen, die über das Stufenautomatik-Getriebe mit der internen Bezeichnung AL 551 verfügen. Hinweise auf Unstimmigkeiten hinsichtlich der CO2-Werte gab es bereits Ende 2015 für Modelle mit dem Getriebe AL 1000. Nach Informationen der „Bild am Sonntag“ soll Audi den Einsatz der Schummel-Software in den Getrieben im Mai 2016 gestoppt haben - kurz bevor die US-Umweltbehörde CARB die Manipulation in einem älteren Modell entdeckte. Audi zog dem Bericht zufolge bereits personelle Konsequenzen und suspendierte mehrere verantwortliche Techniker.

Themen: Audi, Euro, Europa


Verpassen Sie keine Nachrichten von Redaktion w:o
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

Beim Abkratzen lasse ich den Pharma-Feinden gerne Vortritt.
Aderlass, Weihrauch, Gesundbeten, Exorzismus, Bachblüten ...
viel Spaß mit eurem Schiet!
"das ist so offensichtlich das merkt sogar ein 2-jähriger verschwulter gegenderter geImpfter Vollhonk."

Soll das heißen, du merkst irgendwas? :eek:

Bist du einer dieser Kopp-Verlag-Anti-Impf-Spinner?

Ich weiß nicht, ob ich es gut finden würde,
wenn ein teuer entwickeltes Medikament deine Existenz verlangern würde.
:eek:
Merkel, Steinmeier, Gabriel, und *** Co.
werden nach ihrer politischen Chaos Zeit in irgend einem Auto Konzern sicherlich Aufsichtsräte werden und dem Deutschen Michel über Umweltverschmutzung Vorträge halten *** :cry::cry::eek::eek:
Hauptsache man kann alte Autos höher besteuern als die neuen obwohl es da keinen Unterschied gibt.
Es sind halt nur SteuerModelle um den DoofMichel abzuzocken die es in Wirklichkeit nie geben dürfte.

An diesem Betrug sind natürlich nicht nur die Autokonzerne beteiligt, das ist so offensichtlich das merkt sogar ein 2-jähriger verschwulter gegenderter geImpfter Vollhonk.

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel